Mitglieds-

antrag

HIER (pdf)

Werden Sie Mitglied im IFV Bahntechnik eV
  • Informationsdienst Bahntechnik: 0 Euro
  • Ordentliche Mitgliedschaft: 36 Euro
  • Fördernde Mitgliedschaft: 365 Euro
ThinkTank 
BAHN DIGITALISIERUNG 

April

2018

19. Intensiv-Seminar BAHN-AKUSTIK an der Technischen Universität Berlin
BAHN-AKUSTIK 2018
Berlin, 11. - 13. April 2018

Juni

2018

19. Internationale Expertentagung
BAHNTECHNISCHE ZULASSUNG von Bahn-Infrastruktur und Schienen-Fahrzeugen
TSI 2018
Berlin, 07. - 08. Juni 2018

Save the date!

4. Innovationsforum 

IFV-INNOVATION-DAY 

14. Dezember 2018


5. + 6. Juli
2018
BAHN INSTANDHALTUNG 

Berater-Zertifikat

BERATER-ZERTIFIZIERUNG

Certified-Consultant.com


CONSULTING-ACADEMY 

for Railway Consultants

>>> 28. / 29. Mai 2018 <<<

MANAGEMENT-TRAINING
speziell für Fach- und Führungskräfte
der Bahn- und Verkehrsbranche

Frühzeitig

anmelden!

FÖRDERMITTELINFORMATIONSTAG

Information und Beratung für neue 

Forschungsprojekte der Bahn- und Verkehrstechnik (an der TU Berlin)


Save the date!

InnoTrans 2018 

IFV-MEETING-POINT

Halle 7.c


Februar

2019

Intensiv-Seminar
RAIL-SIMULATION 2019
Bielefeld, 05. - 06. Februar 2019

www.ifv-bahntechnik.de/rail-simulation

Termin-änderung

2019 !!!

6. Internationales Fachsymposium
Bahn-Lärm-Analyse und Lärm-Reduzierung
RAIL-NOISE 2019
TERMINVERSCHIEBUNG auf 2019 !!!

Termin-

Vorschau

Weitere Termine stehen im 
IFV-TERMINFAHRPLAN

IFV-TIMETABLE 


Sie befinden sich im ARCHIV der IFV-Nachrichten (Stand 30.12.2018) – Dieses Archiv wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte gehen Sie zur NEUEN Internetseite des IFV Bahntechnik e.V.!
IFV BAHNTECHNIK e.V.
NEUE HOMEPAGE des IFV Bahntechnik e.V. www.ifv-bahntechnik.de

Firmenfoerderkreis

[Berlin, 19.09.2012]

Mit SGS-TÜV Saar GmbH tritt ein weiteres kompetentes Dienstleistungsunternehmen dem Netzwerk des IFV BAHNTECHNIK e.V. bei. IFV-Geschäftsführer E.Schulz begrüßt die Vertreter des neuen Mitglieds SGS-TÜV Saar GmbH auf der InnoTrans.

Beitritt zum Firmenförderkreis des IFV BAHNTECHNIK während der InnoTrans (v.l.n.r.): Braun (SGS), Dallinga (SGS), Schulz (IFV), Kox (SGS)

.

Unternehmensprofil von SGS-TÜV Saar:

Die SGS-TÜV Saar GmbH ist aus einem Joint-venture der SGS-Gruppe Deutschland und des TÜV Saarland e.V. hervorgegangen.
Die SGS-Gruppe ist das weltweit führende Unternehmen für das Testen, Prüfen, Verifizieren und Zertifizieren. 1878 gegründet, setzt die SGS mit Hauptsitz in Genf heute weltweit anerkannte Maßstäbe für höchste Standards.
Der TÜV Saarland e.V. hat seinen Hauptsitz im saarländischen Sulzbach. Gegründet wurde der Verein 1871 als Selbsthilfeorganisation. Heute ist der TÜV Saarland e. V. ist ein moderner Dienstleister und mit Büros in ganz Deutschland und in Frankreich präsent.
Unter dem Dach der gemeinsamen Tochter SGS-TÜV Saar wurden 2008 die Kompetenzen zusammengeführt, Expertenwissen gebündelt und die Angebotspalette erweitert. Internationale Kompetenz und regionale Präsenz schließen sich zu einem neuen Unternehmen zusammen, das die besten Eigenschaften beider zu neuer Stärke vereint: Traditionell innovativ.

.

Geschäftsbereiche / Dienstleistungsangebot:

  • Industrial Services, mit den Schwerpunkten der Anlagen-, Gebäude- und Maschinensicherheit
  • Environmental Services, wo es darum geht, Umweltbelastungen zu erfassen und zu vermindern
  • Consumer Testing Services, der sich um die Sicherheit Ihrer Produkte für den Endverbraucher kümmert und
  • Systems & Services Certification, der Ihre Managementsysteme, Dienstleistungen und Produkte nach international anerkannten Verfahren und Normen oder nach Ihren eigenen spezifischen Standards untersucht und zertifiziert.
  • Automotive Services, bei denen wir Ihnen umfangreichen Service bieten, von der Funktionalen Sicherheit über EMV, Umweltsimulation, bis hin zur Homologation und Fehler- und Schadensanalyse – sei es bei konventionellen Fahrzeugen / Systemen oder zur E-Mobilität.
  • Aerospace: Inhouse-Training zur Funktionalen Sicherheit, Qualitätssicherung für den Einsatz von Integrierten Schaltungen und Consulting Aerospace-Elektronik.

.

Standorte von SGS-TÜV Saar GmbH

Region Saarland
D-66280 Sulzbach

Region Rhein-Neckar/Pfalz
D-67657 Kaiserslautern
D-67061 Ludwigshafen
D-67346 Speyer

Region Rhein/Ruhr
D-40472 Düsseldorf

Region Berlin/Brandenburg
D-14167 Berlin

Region Hamburg
D-20459 Hamburg

Funktionale Sicherheit, E-Mobilität, Homologation, Maschinensicherheit Elektronik
D-81379 München

Funktionale Sicherheit
D-44227 Dortmund

Frankreich
F-57070 Metz

.

Weiterführende Informationen zum Unternehmen:

>>>

>>> Internet: www.sgs-tuev-saar.com

.

[Berlin / München, 18.09.2012]

.

IFV-Geschäftsführer E. Schulz freut sich über das neue Förder-Mitglied:  „KNORR-BREMSE Systeme für Schienenfahrzeuge GmbH ist ein bekanntermaßen kompetentes Unternehmen, dass sich in weiten Teilen der Bahn- und Verkehrsbranche einen erstklassigen Ruf erworben hat.„, so Schulz während der InnoTrans.

.

  • KNORR-BREMSE – das Unternehmen:

Der Knorr-Bremse Konzern mit Firmenhauptsitz in München ist der weltweit führende Hersteller von Bremssystemen für Schienen- und Nutzfahrzeuge. Als technologischer Schrittmacher treibt das Unternehmen seit über 100 Jahren maßgeblich Entwicklung, Produktion, Vertrieb und Service moderner Bremssysteme voran.

Im Bereich Schienenfahrzeuge stattet das Traditionsunternehmen Fahrzeuge im Nahverkehr wie beispielsweise U-Bahnen und Straßenbahnen, aber auch Güterzüge, Lokomotiven sowie Personenverkehrs- und Hochgeschwindigkeitszüge mit hoch entwickelten Produkten aus. Neben Bremssystemen zählen hierzu auch intelligente Einstiegssysteme, Klimaanlagen, Steuerungskomponenten und Scheibenwischer sowie Bahnsteigtüren. Zudem bietet Knorr-Bremse Fahrsimulatoren und E-Learning-Systeme für eine optimale Ausbildung des Zugpersonals an.

Systeme von Knorr-Bremse sorgen für mehr Sicherheit und Komfort im Schienenfahrzeugverkehr und sind rund um den Globus im Einsatz. So vertrauen täglich mehr als eine Milliarde Menschen weltweit den Produkten von Knorr-Bremse.

  • Produkte:
  • Luftbeschaffung
    • Kompressoren
    • Lufttrockner
    • Luftversorgungsanlagen
  • Drehgestellausrüstung
    • Bremsscheiben
    • Bremszangen
    • Bremszylinder
    • Gestängesteller
    • Magnetschienenbremsen
    • Wirbelstrombremsen
  • Bremssteuerung
    • Steuergeräte
    • Bremssteuereinheiten
    • Sensorik und Diagnose
  • Hydraulik
    • Hydrogeräte
    • Bremskrafterzeuger
    • Hydraulische Federungssysteme
  • Zusatzgeräte
    • Sandungsanlagen
    • Bremsprobegeräte
    • Entgleisungsdetektoren
  • Weitere Produkte
    • Automatische Türsysteme
    • Bahnsteigtüren
    • Klimaanlagen
    • Leistungsmessung
    • Leistungswiderstände
    • Fahrsimulatoren
    • LEADER® Fahrerassistent
    • COMORAN Laufwerküberwachung
    • Video-Überwachungssysteme
    • On-Board-Netzwerk und
    • Fahrgastinformationssysteme
    • Fahrwerksdiagnose
    • Scheibenwisch- und -waschanlagen
    • Signalsysteme für Bahnübergänge
    • Streckensignale
    • Bordrechner
    • Messwandler

Unternehmensdaten :

Umsatz:   4.241 Mio Euro (Wirtschaftsjahr 2011)

Mitarbeiter (inkl. Leasing):    20.050

.

Weiterführende Informationen zum Unternehmen:

>>>

>>> Internet:   www.knorr-bremse.com

.


.

Netzwerkgröße: 10000

 

 

Dipl.-Volkswirt E. SCHULZ konstatiert, dass mit dem während der InnoTrans 2012 neu aufgenommenem Mitglied KNORR-BREMSE die Gesamtzahl der Mitglieder, Förderer und Partner des IFV BAHNTECHNIK e.V. die runde Zahl von 10000 überschritten hat. „Die Zahl an sich ist nicht das Ziel der Netzwerkarbeit, sondern deren Folge.„, so der IFV-Geschäftsführer, unter dessen Ägide sich die Größe des IFV-Netzwerks von  ca. 2000 (Stand Januar 2004) auf nunmehr über 10000 Mitglieder, Partner und Förderer entwickelt hat.

Systematisches Networking in Verbindung mit einem interdisziplinären fachlichen Ansatz ist für immer mehr Unternehmen der Bahn- und Verkehrsbranche von hoher Wichtigkeit, so dass ein Beitritt zum IFV die folgerichtige Reaktion auf den zunehmenden Innovationsbedarf der Verkehrsbranche ist.

.

 

 

 

#

[Berlin/Greifenberg, 30.08.2012]

Mit ACCON GmbH aus Greifenberg tritt dem IFV ein weiteres kompetentes Unternehmen mit Tätigkeitsbereich UMWELTASPEKTE (insbesondere BAHNAKUSTIK) bei. Der IFV begrüßt die Erweiterung des Förderkreises um ein Unternehmen mit umfangreichem Tätigkeitsspektrum auf bahnrelevanten Gebieten.

ACCON

.

Unternehmensprofil:

Als umwelttechnisches Beratungsbüro ist die ACCON GmbH ist seit 1975 in den Bereichen Lärm, Erschütterung und Luftreinhaltung tätig. ACCON berät und unterstützt private und öffentliche Auftraggeber und greift dabei auf in- und ausländische Niederlassungen sowie Kooperationspartner zurück.

ACCON ist nach § 26 BImSchG bekannt gegebene Messstelle für Schall und Erschütterungen sowie VMPA-Güteprüfstelle. Zudem ist ACCON zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 und DIN EN ISO 14001:2009. Die ACCON GmbH verfügt über langjährige Erfahrungen und Geschäftsbeziehungen mit namhaften Bahnbetreibern im In- und Ausland auf dem Gebiet des Schall- und Erschütterungsschutzes. ACCON ist zudem bei der Europäischen Kommission als SME registriert und verfügt über eine PIC-Nummer. ACCON engagiert sich als Partner in europäischen Verbundprojekten, z. B.  im Rahmen des 6th und 7th Framework Programms. Nähere Informationen zu den genannten Forschungsprojekten sind unter www.qcity.eu sowie www.cityhush.eu zu finden.

 .

Leistungsbeispiele / Referenzen:

Außer Schall- und Erschütterungsschutz wickelt die ACCON GmbH im Rahmen der Lärmsanierung an Schienenwegen des Bundes die Planung und Durchführung von passiven Schallschutzmaßnahmen nach 24. BImSchV ab und bearbeitet großflächige Schienenlärmkartierungsprojekte. Im Rahmen des Konjunkturprogramms des Bundes für die Jahre 2009 bis 2011 wurden an verschiedenen Streckenabschnitten des Schienenverkehrs aktive Lärmminderungsmaßnahmen durchgeführt (Ausrüstung der Gleise mit Schienenabsorbern). In diesem Rahmen führte ACCON Messungen der Vorbeifahrpegel des Regelverkehrs an Test- und Referenzabschnitten und der Gleisabklingrate sowohl vor als auch nach dem Einbau der Schienenabsorber durch.

.

 Mehr Informationen zum Unternehmen:

>>>www.accon.de

 

 

[Berlin / Bern, 21.06.2012]

Die Schweizerische Bundesbahnen (SBB) hat die Vorteile einer Mitgliedschaft im Bahntechnik-Netzwerk des IFV (Interdisziplinärer Forschungsverbund Bahntechnik e.V.) erkannt und tritt daher mit sofortiger Wirkung dem Förderkreis bei. Den Aufnahmeantrag, der vom Leiter der Flottenbeschaffung der SBB, Herrn F. Wehrli überreicht, und vom Geschäftsführer des IFV, Herrn E. Schulz, angenommen wurde, unterstreicht das beiderseitige Interesse an einer langfristigen Zusammenarbeit auf den interdisziplinären Themengebieten der modernen Bahntechnik. 

.

  SBB Schweizerische Bundesbahnen

.

Der IFV begrüßt den Beitritt der SBB zum Netzwerk der Bahntechnik, so E. Schulz: „Mit dem Eintritt der SBB als einem der führenden Bahn-Operateure in Europa in den Bahntechnik-Förderkreis wird das gemeinsame Interesse an einer Fortentwicklung der Bahntechnik unterstrichen.“*

„Die Aufnahme der SBB erweitert den in den letzten Jahren stark gewachsenen Firmenförderkreis des IFV um ein weiteres wichtiges Unternehmen der Bahnbranche.“*

.

 

Das Unternehmen SBB:

„An über 800 Bahnhöfen und Stationen halten die Züge im Stunden- oder Halbstundentakt. Zwei Drittel des gesamten Transitgüterverkehrs transportiert die Bahn durch die Schweizer Alpen. SBB Cargo transportiert täglich 195 000 Tonnen Güter für ihre Kunden auf der Schiene. Über 28 000 Eisenbahnerinnen und Eisenbahner sorgen rund um die Uhr für einen sicheren und pünktlichen Bahnbetrieb.“

Der SBB Konzern ist aufgeteilt in die vier Divisionen Personenverkehr, Güterverkehr (SBB Cargo), Infrastruktur und Immobilien. Hinzu kommen die Steuerungs- und Dienstleistungsfunktionen, denen unter anderem das Personal- und Finanzwesen angehören.

.

Zahlen-Daten-Fakten:

Aktuelle Angaben zu Finanzen, Verkehr, Pünktlichkeit, Sicherheit, Infrastrukturen, Bahnhöfe, Rollmaterial, Personal, Umwelt und zur internationalen Geschäftstätigkeit finden Sie hier >>> zahlen-fakten

.

Mehr Informationen zur SBB >>> [ www.sbb.ch ]

 

[Berlin / Bräunlingen, 26.05.2012]

.

 

Mit der Aufnahme von LARIX LÄRMSCHUTZ GmbH wird der Firmenförderkreis des IFV BAHNTECHNIK e.V. um einen weiteren kompetenten Anbieter von innovativen Lösungen im Bereich Lärmschutz im Verkehrswesen erweitert.

.

  • PRODUKTE:

LARIX Lärmschutzwände bestehen aus unbehandeltem Lärchenkernholz, gefüllt mit Lavasteinen. Die Module enthalten 100 Prozent Naturmaterialien und sind daher für alle Standorte – auch Landschafts- und Wasserschutzgebiete – geeignet.

– LARIX StoneBOX: Lärmschutzwand für Anwendungen an Straßen und in urbanen Bereichen

– LARIX NOxBOX: Neu entwickelte Lärmschutzwand, die gleichzeitig Feinstäube bindet und Stickoxide abbaut.

***

Alle LARIX Lärmschutzwände tragen das CE-Zeichen.

Die akustischen Prüfungen der StoneBOX wurden nach folgenden Normen und Richtilinien vom Fraunhofer-Institut für Bauphysik, Stuttgart, durchgeführt:

ZTV-Lsw 06
DIN EN 14388
DIN 4074-1
DIN EN ISO 354
DIN EN 1793-1
DIN EN 1793-2
DIN EN ISO 11654.

Die Ergebnisse lauten:

Schallabsorbtion: DLa = 12 dB
Schalldämmung: DLr = 34 dB
Prüfung zur Feuerresistenz nach ZTV-Lsw 06 bestanden
Prüfung zur Steinwurfresistenz nach ZTV-Lsw 06 bestanden
Pendelschlagversuch nach ZTV Lsw 06, schadlos mit Klasse 6 bestanden.

 

 

.

  • UNTERNEHMEN: 

Die LARIX Lärmschutz GmbH mit Sitz in Bräunlingen/Schwarzwald ist spezialisiert auf ökologischen Lärmschutz aus unbehandeltem Lärchenkernholz.

Das Unternehmen wurde ausgezeichnet mit dem Europäischen Umweltpreis 2001 der Ford Motor Company, Preisträger Umwelttechnologie 1. Platz >>> Ökologischer Lärmschutz aus unbehandelten Naturmaterialien

.

 

 

.

LARIX Lärmschutz GmbH

 

#

 

 

[Berlin/Niesky, 04.05.2012]

Bereits bei der SCHIENENGÜTERVERKEHRSTAGUNG 2012 wurde avisiert, dass DB Waggonbau Niesky GmbH den IFV BAHNTECHNIK e.V. durch Beitritt in den FIRMENFÖRDERKREIS fördern möchte. Anfang Mai 2012 erfolgte nun die formelle Aufnahme von Waggonbau Niesky. IFV-Geschäftsführer Schulz begrüßt ausdrücklich das neue Mitglied im Firmennetzwerk: Es freut uns, dass wir mit DB Waggonbau Niesky das Netzwerk kompetenter Partnerunternehmen um einen herausragenden Vertreter der Bahnbranche erweitern können, der sich national und international hoher Anerkennung erfreut.

.

.

 

  • UNTERNEHMEN:

DB Waggonbau Niesky GmbH ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der DB Fahrzeuginstandhaltung GmbH innerhalb der DB Mobility Logistics AG.

DB Waggonbau Niesky GmbH entwickelt und fertigt Güter- und Spezialgüterwagen, Drehgestelle, Baugruppen, Großkomponenten aus Aluminium und Rohbauten für Lokomotiven, Personenwagen und Straßenbahnen. Desweiteren modernisiert  DB Waggonbau Niesky GmbH Güterwagen und bearbeitet mechanische Baugruppen und Komponenten.

Zu den Kunden von DB Waggonbau Niesky GmbH gehören Europäische Bahnen, EVU’s (Eisenbahnverkehrsunternehmen) und Vermietgesellschaften.

 .

  • PRODUKTE:

Umfangreiches Produktportfolio: breites Sortiment verschiedener Güterwagen  und Komponenten (Drehgestelle und Baugruppen bis hin zu Wagenkästen für Nahverkehrsfahrzeuge in Stahl- oder Aluminiumausführung).

.

Hauptprodukte:

– Schiebewandwagen

– Schüttgutwagen

– Autotransportwagen

– Kombinierter Ladungsverkehr

– Sonstige Spezialgüterwagen

– Baugruppen / Komponenten

– Bearbeitung von Bauteilen oder Baugruppen auf speziellen Maschinen

 .

  • STANDORT:

Das Unternehmen befindet sich in Niesky – einer Stadt im Osten des Bundeslandes Sachsen in Deutschland. Auf einer Produktionsfläche von ca. 36.500 m2 beschäftigt DB Waggonbau Niesky 270 Mitarbeiter und 22 Auszubildende bei einem Jahresumsatz von ca. 50,0 Mio. Euro.

.

  • GESCHICHTE:

Gründung: 5. Januar  1835

 >> kurzer Abriss der 170 jährigen Firmengeschichte

17. Januar  2008 – Die Deutsche Bahn AG erwirbt die WBN Waggonbau Niesky GmbH

1. August 2008 – Firmierung als DB Waggonbau Niesky GmbH, 100%ige Tochter der DB Fahrzeuginstandhaltung GmbH

.

Weitere Informationen auf der Internetseite des Unternehmens:

>>> www.waggonbau-niesky.com

 .

 

 

 

[Berlin/Halle/Saale: 08.3.2012]

 

Mit dem Beitritt von Elektro-Thermit in den Firmenförderkreis wird das Kompetenznetz des IFV BAHNTECHNIK wirksam in Richtung qualitativ hochwertiger Schienen-Infrastruktur erweitert. IFV-Geschäftsführer SCHULZ begrüßt den Beitritt des traditionsreichen Unternehmens, bei dem sich Tradition und Moderne zu bemerkenswerten Innovationen verbinden.

.

Die rd. 180 Mitarbeiter von Elektro-Thermit am Standort Halle/Saale beschäftigen sich schwerpunktmäßig mit der Herstellung und dem Vertrieb von Produkten zu den Thermit-Schweißverfahren und für das Gleis. Ferner gehört technischer Service für Schulung, Ausbildung und Training von Schweißpersonal zu den Kernkompetenzen des Unternehmens.

.

Leistungsprogramm:

  • Schienenverbindung
  • Gleisausrüstung
  • Gleisvermessung
  • Gleisservice

.

Unternehmensprofil:

Elektro-Thermit GmbH & Co. KG ist die größte Tochter des Weltmarktführers im Verschweißen und Instandsetzen von Schienen, der Goldschmidt-Thermit-Group.

Gegründet wurde das Unternehmen Elektro-Thermit GmbH in Berlin Tempelhof im Jahre 1919 von der  Th. Goldschmidt AG und der Accumulatorenfabrik AG, Berlin-Hagen. Damals setzte sich die Elektro-Thermit GmbH u. a. zum Ziel, die Thermit-Schweißungen neben den eingepflasterten Schienen der Straßenbahnen auch für freiliegende Eisenbahngleise in großem Maße zur Anerkennung zu bringen. Heute sorgt das Unternehmen mit Produkten und Verfahren dafür, dass Hochgeschwindigkeitszüge, Güterzüge, Straßenbahnen und Metros ruhig, verschleißarm und damit umweltfreundlich auf lückenlosen Gleisen fahren.

.

elektro-thermit

 

.

Weitere Informationen zum Unternehmen im Internet: >>>  [  www.elektro-thermit.de  ]

 

[Berlin / Hamburg, 24.02.2012]

 

Der Firmenförderkreis des IFV BAHNTECHNIK e.V. verzeichnet weiteren Zuwachs: Mit dem Unternehmen Hamburg-Consult GmbH tritt ein kompetenter Dienstleister dem Bahntechnik-Netzwerk bei, welcher nahezu alle relevanten Dienstleistungen der Verkehrsberatung und im Verkehrsmanagement anbietet. 

Die Kompetenz aus dem Hause HAMBURG-CONSULT GmbH haben wir schon vielfach bei Tagungen des IFV BAHNTECHNIK e.V. kennen und schätzen gelernt, so IFV-Geschäftsführer Schulz, der das neue Mitglied im FIRMENFÖRDERKREIS begrüßt: „Wir freuen uns auf eine Intensivierung der Zusammenarbeit im Kreise der kompetenten Netzwerk-Partner der Bahntechnik.“

 

Als Spezialdienstleister für Verkehrsberatung und Verkehrsmanagement ist HAMBURG-CONSULT GmbH für den gesamten öffentlichen Nahverkehr tätig. Das Unternehmen bearbeitet Aufgabenstellungen mit technischen, organisatorischen und ökonomischen Ausrichtung.

Geografisch ist HAMBURG-CONSULT GmbH nicht nur in Deutschland sondern auch in weiteren 40 Ländern weltweit tätig.

 .

Gegründet wurde HAMBURG-CONSULT GmbH im Jahr 1967 (als Tochtergesellschaft der Hamburger Hochbahn AG).

Geschäftsbereiche: Finanzierung, Management und Marketing im Nahverkehr, Planung und Projektierung von Nahverkehrssystemen, Betrieb und Instandhaltung von Nahverkehrssystemen (sowie Organisation, Controlling, EDV)

Tätigkeitsfelder der GmbH: Beratung, Planung, Bau, Organisation, Betrieb, Instandhaltung und Personalausbildung im Verkehrsbereich im In- und Ausland sowie alle damit unmittelbar oder mittelbar zusammenhängenden Arbeiten

 

Das Unternehmen gliedert sich derzeit in folgende GESCHÄFTSBEREICHE:

– Organisation, Finanzierung, Verkehrsmanagement und Marketing

– Planung und Projektierung von Nahverkehrssystemen

– Betrieb und Instandhaltung von Nahverkehrssystemen

 

Aktuelle Mitarbeiteranzahl: ca. 30; nach Bedarf ergänzt um freie Mitarbeiter und externe Spezialisten

Kapazität: ca. 120 Projekte jährlich

Kunden: Verkehrsbetriebe, Verkehrsverbünde, Aufgabenträger, Öffentliche Verwaltungen, Verkehrsindustrie, Forschungseinrichtungen

 

 

HAMBURG-CONSULT GmbH bietet LEISTUNGEN auf folgenden Gebieten an:

 

  • Analysen & Konzepte

– Marktanalysen & Angebotsgestaltung

– Organisation & Finanzierung

– Machbarkeitsstudien & Risikoanalyse

– Marketing & Kommunikation

 

  • Projektentwicklung & -steuerung

– Planung & Bau

– Betrieb & Instandhaltung

 

  • Software & Systemlösungen

– Softwareprodukte

– Systemlösungen

 

 .

 .

  Weitere Unternehmensinformationen finden Sie im Internet: >>> www.hamburg-consult.de

.

 

 

 

.

Weitere Informationen zum Firmenförderkreis finden Sie hier: >>> ffk.pdf

.

#

 

 

 

[Berlin / 22.02.2012]

Der IFV BAHNTECHNIK e.V. hat mit der  Gesellschaft für Technisches Gewichtsmanagement,  TGM GmbH Software und Dienstleistungen, ein Unternehmen in den Firmenförderkreis aufgenommen, welches als das Netzwerk kompetenter DIENSTLEISTER  sinnvoll ergänzt. 

IFV-Geschäftsführer Schulz begrüßt die Mitgliedschaft von TGM, weil die von dem interdisziplinär ausgerichteten Unternehmen angebotenen Leistungen zur Optimierung von Gewichtsprozessen erhebliche technische, wirtschaftliche und ökologische Vorteile bei der Erhöhung der Materialeffizienz generieren können. Das umfangreiche Tätigkeitsprofil von TGM in den Branchen Rail / Automotive / Aviation bietet viele interessante Schnittstellen. 

 

Die TGM GmbH ist ein Beratungs- und Entwicklungsunternehmen mit den Schwerpunkten Technisches Gewichtsmanagement sowie Softwareentwicklung. TGM GmbH wurde 1997 als Einzelunternehmen mit Sitz in Berlin von Dipl.-Ing. Hans-Peter Dahm gegründet.

Das interdisziplinäre Team der TGM verfügt über langjährige fundierte Beratungs- und Entwicklungserfahrung in den Branchen Flugzeugbau, Schienen- und Straßenfahrzeugbau sowie Informatik, Projekt- und Prozessmanagement. Zu den langjährig betreuten Kunden zählen u. a. Airbus Deutschland GmbH, Bombardier Transportation, Siemens AG und die Deutsche Bahn Systemtechnik AG sowie die Daimler AG.

 

  • Beratung

TGM berät große Flugzeugbau-, Schienen- und Straßenfahrzeughersteller im Bereich Gewichtsmanagement, speziell bei der Lösung von Gewichtsproblemen sowie bei der Optimierung von Gewichtsprozessen. TGM analysiert vorhandene Konstruktionen, ermittelt und bewertet Gewichtspotenziale und Risiken, bringt neue Technologien in die Anwendung und bewertet die Kostenauswirkungen. – Technische Gewichtsmanagement- und Gewichtsanalyseprozesse sind gekennzeichnet durch außerordentliche Komplexität und das Zusammenwirken vieler Einflussfaktoren aus den Bereichen Entwicklung, Berechnung, Konstruktion und Fertigung, Einkauf, Kundenanforderungen, Kostencontrolling, -management sowie übergeordnetes Projektmanagement. TGM arbeitet nach eigens entwickelten Management- und Coaching-Ansätzen, die genau auf das Thema Gewichtsmanagement, Projekt- und Prozessmanagement abgestimmt sind und auf langjährigen Erfahrungen beruhen. Die neuesten Erkenntnisse aus Forschung und Entwicklung werden durch eine enge Zusammenarbeit mit den entsprechenden Institutionen stets berücksichtigt. Das unterschiedliche Branchen-Knowhow unserer Berater gewährleistet zudem branchenübergreifenden Wissensaustausch.

 

  • Software

TGM entwickelte eigenständig spezielle Softwarewerkzeuge zur Unterstützung des Gewichtsmanagements im Fahrzeug- und Flugzeugbau. Weight Data Tool v.2 wurde speziell für den Einsatz im Schienenfahrzeug- und Nutzfahrzeugbau entwickelt und wird bei unseren Referenzkunden Bombardier Transportation und Siemens Transportation in der Praxis eingesetzt. Innerhalb der letzten 3 Jahre wurde das WDT speziell an die Anforderungen im Bereich Light Rail Vehicles (Straßenbahnen) angepasst und wird aktiv im Bereich Gewichtsmanagement beim Kunden Bombardier eingesetzt. SMART ACT wurde speziell für den Einsatz im Flugzeugbau zur Gewichtsanalyse in der frühen Entwicklungsphase (Future Projects) konzipiert. Das Tool wird aktiv bei Airbus im Bereich Future Projects eingesetzt.

 

TGM setzt auf stetiges Unternehmenswachstum bei hohem Wertschöpfungsanteil im Bereich Software und Beratung. Bei Großprojekten werden externe Spezialisten für Beratung und Entwicklung eingebunden.

 

.

[Weitere Informationen zum Unternehmen TGM GmbH im Internet: >>> www.t-g-m.com ]

.

[Informationen zum Firmenförderkreis :>>> www.ifv-bahntechnik.de/nachrichten/netzwerk/foerderkreis ]

 

NEU! Ausführliches Firmenprofil auf www.bahntechnik-firmen.info

  •    .

.

#

 

[Berlin/Geesthacht, 13.01.2012]

.

Der IFV BAHNTECHNIK e.V. hat ein neues Mitglied in den Firmenförderkreis aufgenommen: CTS Composite Technologie Systeme GmbH mit Sitz in Geesthacht bei Hamburg. Die Verstärkung des Firmenförderkreises durch ein Zulieferunternehmen mit ausgewiesener materialtechnischer Kompetenz wird vom IFV ausdrücklich begrüßt, weil die Beschäftigung mit neuen Materialien und die Übernahme von komplexen Dienstleistungsaufgaben bei Einbau und Instandhaltung eine immer größere Rolle in der Bahnbranche spielen wird.  Interessanterweise wurde der Mitgliedsantrag für das IFV-Netzwerk während des Bahntechnik Symposiums Berlin 2011 gestellt, bei welchem führende Köpfe der Materialtechnik zusammen gekommen waren. 

 .

.

CTS Composite Technologie Systeme GmbH ist ein führender europäischer Systemlieferant für Composite (GFK) Anwendungen in bahntechnischen Anlagen.  Konsequentes Qualitätsmanagement, Termintreue, Flexibilität und engagiertes Teamwork werden bei CTS groß geschrieben.

 .

Das in CTS Composites bietet innovative Konstruktionslösungen – von der Entwicklung über die Herstellung/ Bearbeitung bis zur Montage.

CTS Composite Technologie Systeme GmbH hat in den letzten Jahren – gemeinsam mit Kunden – Anwendungen realisiert, die bereits heute Stand der Technik sind : GFK Bahnsteigsysteme, GFK Laufsteganlagen, GFK Podeste, GFK Arbeitsbühnen, GFK Dienstwege, GFK Gleisquerungen, GFK Brückenbeläge, GFK Lichtbogentrennstege, GFK Laufbeläge in Waschhallen, GFK Geländer, GFK Sonderkonstruktionen.

.

Basis der eingesetzten GFK Konstruktionen sind zertifizierte GFK Halbfabrikate wie GFK Gitterroste und GFK Konstruktionsprofile. GFK Beschichtungen und GFK Auskleidungen ergänzen das sehr umfangreiche Fertigungs- und Lieferprogramm von CTS Composites.

Sämtliche von CTS im Bahnbereich eingesetzte Materialien entsprechen der TM 2010 – 354 mit EBA Zulassung!

Die hervorzuhebenden Eigenschaften von GFK gegenüber den traditionellen Werkstoffen wie Stahl, Alu, Holz etc. sind:

  • hohe Festigkeit bei geringem Gewicht
  • elektrische Isolationswirkung (keine Erdung erforderlich)
  • Korrosionsbeständigkeit
  • einfache Verarbeitung sowie minimaler Aufwand für Pflege bzw. Instandhaltung

.

FASERVERBUNDWERKSTOFFE FÜR INNOVATIVE KONSTRUKTIONSLÖSUNGEN IN DER BAHNTECHNIK: leicht wie Kunststoff – stark wie Stahl.

.

Weiterführende Informationen im Internet: >>> www.ctscom.de

sowie: >>> http://www.ctscom.de/de/gfk-anwendungen/bahntechnik

.

Ausführliches Firmenprofil von CTS auf dem Informationsportal >>> www.BAHNTECHNIK-FIRMEN.info/cts.pdf

 

 

#

[Berlin, 12. Dezember 2011]

Folgende Unternehmen wurden im Dezember 2011 NEU in den Firmenförderkreis aufgenommen:

 

  • BATEGU Gummitechnologie GmbH & Co KG

Wien/Österreich

[www.bategu.at]

.

  • CTS Composite Technologie Systeme GmbH

Geesthacht/Deutschland

[www.ctscom.de]

 .

  • Schieneninfrastruktur-Dienstleistungsgesellschaft mbH (SCHIG)

Wien/Österreich

[www.schig.com]

.

Der IFV begrüßt die Erweiterung des Bahntechnik-Firmennetzwerks um kompetente Unternehmen aus Deutschland und Österreich.

Weitere Informationen zum Firmenförderkeis, dessen Mitgliedern und zu den Aufnahmeunterlagen finden Sie hier >>> Netzwerk >>> Foerderkreis.

 

[Köln/Berlin, 16. November 2011]

Das Unternehmen CROUS CHEMICALS GmbH wurde während der Messe RAIL interiors Expo offiziell in den Firmenförderkreis des IFV BAHNTECHNIK e.V. aufgenommen. IFV Geschäftsführer E. Schulz und CROUS Geschäftsführer J. Crous stimmen darin überein, dass innovative Technik gefragt ist um (a) energiesparende Beleuchtungstechniken im Bahnbereich zu etablieren und (b) einen wirksamen Werterhalt von Schienenfahrzeugen und Bahnhofsgebäuden zu gewährleisten.

Der IFV begrüßt die Erweiterung des Förderkreises um ein weiteres innovationsfreudiges Unternehmen aus der Schweiz.


 

Crous Chemicals ist ein innovatives Familienunternehmen mit rd. 40 jähriger Tradition mit Hauptsitz in Fulenbach (Schweiz) und einer Niederlassung in Dorsten (Deutschland)

Das Unternehmen hat sich auf die Graffiti-Entfernung und auf Schutzsysteme im Außen und Innenbereich von Schienenfahrzeugen, sowie im Bereich der Gebäude und Bahnhöfe spezialisiert hat.

Crous Chemicals ist marktführend und ein seriöser Partner großer Unternehmen in der Privatwirtschaft und der öffentlichen Hand. Mehrere Jahre schon Q1 Lieferant der Deutschen Bahn AG. Auch die SBB AG, ÖBB, Privatbahnen und Verkehrsbetriebe sowie viele Kantone, Gemeinden und Unternehmen aus der Privatindustrie vieler Länder zählen bereits zu unseren langjährigen und treuen Kunden. Das Unternehmen bietet Beratung und Dienstleistung im Bereich Vandalismus-Schutz an. Reinigungskonzepte aus einer breiten Produktpalette von Antigraffiti-Produkten sowie Permanente und Temporäre Schutzsysteme.

Die von Crous Chemicals entwickelten Anti-Graffiti Produkte, sind für alle Arten von Oberflächen und vor allem für die schwierigen 1K-oder-2K farb-bestrichenen Oberflächen auf Wasserbasis. Die patentierten Qualitätsprodukte von Crous Chemicals sind auf der Erfindermesse in Genf (Schweiz) mit dem Oscar ausgezeichnet worden.

Crous Chemicals hat sein Leistungsangebot auf die Werterhaltung aller Oberflächen konzentriert und reduziert wirksam die negativen Auswirkungen von Vandalismus (z. B. durch Farbschmierereien, Graffiti oder das Verätzen und Zerkratzen von Scheiben).

 

 

LEISTUNGSANBEBOT:

  • Bahnwagen-Graffitientfernung
  • Bahnwagen-Grundreinigung (Aussen- und Innenbereich)
  • Bahnwagen-Konservierung und Antigraffiti-Beschichtung
  • Bahnhof-Reinigung: Graffiti-Teams
  • Bahnhof-Reinigung: Clean-Teams
  • Bahnwagen-Lacksanierung
  • Gebäude / Fassaden- und poröse Oberflächen
  • Glassanierung – Scratch-Free-Glass
  • Nanoprägnierung
  • Anti Teer
  • Grafficontrol®

Anwender: SBB AG, BLS, Privatbahnen der Schweiz, DB AG, ÖBB

 

Neuerdings bietet das Unternehmen unter der Bezeichnung „CROUS LED LIGHT“ ein innovatives LED-Belichtungssystem für Anwendungen in Innenräumen von Schienenfahrzeugen an. Hiermit sind immense Energieeinsparungen möglich.

 

Lesen Sie mehr!

>>> Informationen zum Firmenförderkreis

>>> Webseite von CROUS CHEMICALS GmbH

#

 

[Berlin, 28.09.2011]

SAFRAN ENGINEERING SERVICE wurde in den Förderkreis des IFV BAHNTECHNIK e.V. aufgenommen.

Vorstand und Geschäftsführung des IFV begrüßen die Intensivierung der institutionellen Zusammenarbeit zwischen dem  Unternehmen, welches bislang überwiegend im Luft- und Raumfahrtsektor tätig ist, und dem IFV BAHNTECHNIK.

SAFRAN ENGINEERING SERVICE ist aktiv bei der Fachtagung RAIL-IT 2011 mit einem Referat vertreten.

 

.

Produkte / Dienstleistungen:  

 

  • AVIONICS & EMBEDDED SYSTEMS

• System requirements, architecture and design

• System integration and test

• Electronic unit equipment development and integration

• Software development (DO178B level A)

• Safety analysis and certification support

 

  • ELECTRICAL SYSTEMS

• Design of wiring and interconnection systems

• Electrical logical definition

• Harness definition and installation routing

• Digital Mock Up

• Process and tool development

• Certification support

• EWIS (Electrical Wiring Interconnection System) integrator

 

  • AEROSTRUCTURE

• Aerodynamic, loads and flight dynamic analysis

• Aerostructure design and stress analysis

• System installation design

• Method and tool improvement

• Certification support

 

  • MECHANICAL SYSTEMS

• Design of mechanical system assemblies and subassemblies

• Fluid mechanics and energy analysis

• Material sciences (metal and composite)

• Certification support

• Manufacturing and supply chain support

 

STANDORTE:

  • UK
  • USA
  • France
  • Mexico
  • Germany
  • Spain
  • Morocco
  • India

 

Mehr Informationen zum Unternehmen bzw. zur Unternehmensgruppe:

[ >>> http://www.safran-engineering.com ]

 

 .

 

 

 

 

[Berlin, August 2011]

.

Der IFV Firmenförderkreis hat ein weiteres kompetentes Unternehmen in das Netzwerk kompetenter Unternehmen aufgenommen:

Rail Partner Deutschland GmbH

.


.

Rail Partner Deutschland GmbH hat eine lange Geschichte im Bahnverkehr, die mehr als ein Jahrhundert zurückreicht.

Das zentrale Geschäftsfeld von Rail Partner ist: Eliminierung und Vermeidung von Rollgeräuschen und Kurvenquietschen.

Seit 1980 wurden die ersten Systeme entwickelt um dem Verschleiß der Schienen entgegenzuwirken. Schienenschmiersysteme und Schienenkonditioniersysteme von rail partner deutschland erreichen eine Lärmreduktion von bis 20 dB(A).

Rail Partner Deutschland GmbH gehört zur Unternehmensgruppe Rail Partner mit Standorten in der Schweiz, Österreich, den Niederlanden und Deutschland.

Weitere Informationen zur Unternehmensgruppe Rail Partner finden Sie im Internet:

 

#

 

 

WILLKOMMEN
AKTIVITÄTEN


1. INFORMIEREN Sie sich über den IFV BAHNTECHNIK e.V.



2. ABONNIEREN Sie den kostenlosen Informationsdienst zur Bahn- und Verkehrstechnik an



3. RESERVIEREN Sie die relevanten Termine für Tagungen oder Workshops im Terminkalender



4. REGISTRIEREN Sie sich unverbindlich als Tagungsteilnehmer bei Fachtagungen, Symposien, Workshops oder Seminaren



5. REAGIEREN Sie auf neue Ausschreibungen und Aufrufe zur aktiven Beteiligung (call for papers / call for presentations)



6. MELDEN Sie einen Vortrag oder Workshop als REFERENT an.



7. BEANTRAGEN Sie die Mitgliedschaft im Verein und fördern Sie die satzungsmäßigen Ziele. Vereinsmitglieder profitieren von attraktiven Sonder-Konditionen bei Veranstaltungen, Forschungsprojekten und Mitgliederservices.
  • Mitgliedsantrag für natürliche Personen (ma.pdf)
  • Mitgliedsantrag für juristische Personen (ffk.pdf)



8. PROFILE von Bahntechnik-FIRMEN und Bahntechnik-EXPERTEN finden Sie hier: 



9. LESEN Sie die Fachliteratur aus der Schriftenreihe BAHNTECHNIK



10. KONTAKTIEREN Sie den Vereinsgeschäftsführer, wenn Sie Fragen zum Verein oder zu den Vereinsaktivitäten haben sollten.






Weitere AKTIVITÄTEN: 









.

Terminfahrplan (Timetable.pdf)

Aktuelle Terminübersicht zum Download 

>>> timetable.pdf DOWNLOAD >>> timetable.pdf 


>>> DOWNLOAD >>> timetable.pdf

Download >>> IFV-Timetable.pdf DOWNLOAD >>> timetable.pdf 



.

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie einfach mit uns KOKTAKT auf!
Ihre ANSPRECHPARTNER beim IFV:


.

.

.

.

.

.

.

.

  • Relevante NORMEN für die Bahntechnik
  • Bahntechnik-Produkte
  • Bahntechnik-Hersteller
  • Technische Spezifikationen (Nachweise)
  • PRODUKTE-und-NORMEN.de

.

.

.

.

.

Wo sind die AUKTUELLEN Nachrichten vom IFV?

HIER finden Sie die NEUE Internetseite des IFV Bahntechnik e.V.!

IFV BAHNTECHNIK e.V.

NEUE HOMEPAGE des IFV Bahntechnik e.V.
www.ifv-bahntechnik.de

Informationsdienst Bahntechnik
NACHRICHTEN
Wichtiger Hinweis!

Dieses Nachrichten-Archiv wird seit 2018 nicht mehr aktualisiert und dient nur noch als ARCHIV!

 

Die NEUEN INTERNETSEITEN des IFV Bahntechnik e.V. finden Sie hier!

 

IFV BAHNTECHNIK e.V.

NEUE HOMEPAGE des IFV Bahntechnik e.V.
www.ifv-bahntechnik.de

IFV Bahntechnik e.V.

IFV BAHNTECHNIK e.V.

twitter @bahntechnik

Alle Bahntechnik-Tweets finden Sie auf einen CLICK >>> twitter.com/bahntechnik



Bahntechnik-Termine.info




   Terminvorschau Bahntechnik

   DOWNLOAD >>> timetable.pdf

Download >>> IFV-Timetable.pdf DOWNLOAD >>> timetable.pdf 






www.Bahntechnik-Termine.info




NETWORKING 4.0