Mitglieds-

antrag

HIER (pdf)

Werden Sie Mitglied im IFV Bahntechnik eV
  • Informationsdienst Bahntechnik: 0 Euro
  • Ordentliche Mitgliedschaft: 36 Euro
  • Fördernde Mitgliedschaft: 365 Euro
ThinkTank 
BAHN DIGITALISIERUNG 

April

2018

19. Intensiv-Seminar BAHN-AKUSTIK an der Technischen Universität Berlin
BAHN-AKUSTIK 2018
Berlin, 11. - 13. April 2018

Juni

2018

19. Internationale Expertentagung
BAHNTECHNISCHE ZULASSUNG von Bahn-Infrastruktur und Schienen-Fahrzeugen
TSI 2018
Berlin, 07. - 08. Juni 2018

Save the date!

4. Innovationsforum 

IFV-INNOVATION-DAY 

14. Dezember 2018


5. + 6. Juli
2018
BAHN INSTANDHALTUNG 

Berater-Zertifikat

BERATER-ZERTIFIZIERUNG

Certified-Consultant.com


CONSULTING-ACADEMY 

for Railway Consultants

>>> 28. / 29. Mai 2018 <<<

MANAGEMENT-TRAINING
speziell für Fach- und Führungskräfte
der Bahn- und Verkehrsbranche

Frühzeitig

anmelden!

FÖRDERMITTELINFORMATIONSTAG

Information und Beratung für neue 

Forschungsprojekte der Bahn- und Verkehrstechnik (an der TU Berlin)


Save the date!

InnoTrans 2018 

IFV-MEETING-POINT

Halle 7.c


Februar

2019

Intensiv-Seminar
RAIL-SIMULATION 2019
Bielefeld, 05. - 06. Februar 2019

www.ifv-bahntechnik.de/rail-simulation

Termin-änderung

2019 !!!

6. Internationales Fachsymposium
Bahn-Lärm-Analyse und Lärm-Reduzierung
RAIL-NOISE 2019
TERMINVERSCHIEBUNG auf 2019 !!!

Termin-

Vorschau

Weitere Termine stehen im 
IFV-TERMINFAHRPLAN

IFV-TIMETABLE 


[Berlin, 09. – 10. September 2010]

Neu im Bahntechnik-Terminkalender ist eine weitere interessante Expertentagung, die künftig alle zwei Jahre stattfinden wird.

Beginnend mit dem Jahr 2010 können Anbieter und Nachfrager von SOFTWARE im Bahnbereich an einer zweitägigen Expertentagung teilnehmen, die sich mit den jeweils aktuellen Fragestellungen beschäftigt:

Lesen Sie mehr…

Tagungshomepage >>> www.ifv-bahntechnik.de/bahn-software

Information & Anmeldung: prospekt.pdf

Tagungsprogramm / Vorträge und Referenten / Fachausstellung:

Programm am 09.09.2010 (Do.)

Check-In: 10:00 – 10:55 Uhr (Begrüßungskaffee)

Vortragszeit: von 11:00 bis ca. 17:00 Uhr

Danach: Abendveranstaltung (Visitenkarten-Abend)

  • Dipl.-Volkswirt E. SCHULZ (IFV Bahntechnik e.V., Berlin)

Begrüßung und thematische Einführung:

BAHN-SOFTWARE – eine interessante Herausforderung für den gesamten Bahnsektor

  • Michael SANDROCK, Vorsitzender (TelematicsPRO e.V., European Telematics Factory, Berlin

RAIL-TELEMATIC: Wie kann der Bahnsektor von den Erfahrungen der Telematik-Anwender in anderen Sektoren profitieren? (best-practice)

  • Dr. Klaus-Rüdiger HASE, Leiter Projektmanagement Fahrzeuge, ETCS Fahrzeugprogramm, (Deutsche Bahn AG, München)

Software-Krise bei der Bahn? Offene Standards auf dem Gebiet der Bahn-Software: Einsatzmöglichkeiten und Grenzen

Mittagspause & Fachausstellung & Networking (ca. 12:30 – 13:30)

  • Dipl.-Ing. Ulrich MATERN, Vorstandsvorsitzender, (INDANET AG, München) und Dipl.-Ing. Claudius BLANK, (Stadtwerke München GmbH, München)

Softwareunterstützung für den Einsatz von Video-Technik im Bahnbereich: Entwicklung von Videosystemen im ÖPNV: Status quo und zukünftige Ansätze (Migration Videotechnik)

  • Dipl.-Geogr. Dieter PRUMMER, Projektleiter für Realisierung komplexer Leitstellen im ÖPV, (INDANET AG, München)

ADIS – Automatisierte Detektion interventionsbedürftiger Situationen durch Klassifizierung von visuellen Mustern im Verkehrsunternehmen

  • Dipl.-Ing. Claudius BLANK, Systemingenieur für Verkehrstelematik, stellv. Fachbereichsleiter Verkehrstelematik / Datenmanagement, VB-SU-72, (Stadtwerke München GmbH (SWM), München)

Datenmanagement bei Schienenfahrzeugen im Personennahverkehr – dargestellt am Beispiel München (Datendrehscheibe in U-Bahnfahrzeugen)

Kaffeepause & Fachausstellung & Networking (ca. 15:00 – 15:30)

  • Dipl.-Ing. Klaus MÜLLER (IVV Ingenieurgesellschaft für Verkehrsplanung und Verkehrssicherung GmbH, Braunschweig)

ProSig: Planungssoftware für Bahnanlagen: Vorschriftenkonforme Planerstellung (Gleisanlage, Signallage sowie Schnittstellen etc.)

  • Dr. Martin LANGE (CSA Computer & Antriebstechnik GmbH, Teltow)

TEAM-Software zur Optimierung von Strategien zur Energieeinsparung bei DC, AC und Diesel-Hybrid-angetriebenen Schienenfahrzeugen: Zielstellung, Anforderungsprofile sowie kundenspezifischen Konfiguration und Simulation von Bahnfahrten durch eine realitätsnah parametrisierbare Software

PLENUMSDISKUSSION (Referentenpanel, Moderation: N.N.)

Die Zukunft der Bahn-SOFTWARE:

– Aktuelle Probleme und mögliche Lösungsansätze?

– Wie verändert sich der Markt für Bahn-Software?

– Zukünftige Anforderungen des Bahnsektors an die Software?

Programm am 10.09.2010 (Fr.)

Check-In: 08:30 – 08:55 Uhr (Begrüßungskaffee)

Vortragszeit: von 09:00 bis ca. 12:50 Uhr

Nach dem Mittagessen: Software-Demonstration

  • Dipl.-Volkswirt E. SCHULZ (IFV Bahntechnik e.V., Berlin)

Begrüßung und thematische Einführung: Zukünftige Anforderungen an Software im Bahnbereich

  • Dipl.-Ing. Jürgen BUSSE (Institut für Bahntechnik GmbH, Berlin)

Bahn-Software in der nationalen bzw. europäischen Zulassung:

Erfahrungen des Software-Gutachters bezüglich der Zulassung von Bahn-Software (unter Berücksichtigung der TSI bzw. EN 50128)

  • Dr. Jens GERLACH (Fraunhofer Gesellschaft – FIRST, Berlin)

Qualitätssicherung in der Softwareentwicklung: Unit- und Komponententests in der EN 50128: Component design, agile Entwicklungsmethoden, testgetriebene Softwareentwicklung und neue Verifikationsmethoden

Kaffeepause & Fachausstellung & Networking (ca. 10:30 – 11:00)

  • Dipl.-Ing. Wolfgang GALLISCH (Q-Consult, Stahnsdorf)

Störungsmanagement: Der Workflow von der Alarmierung bis zur Diagnose: Die Bedeutung von Open Source und offene Schnittstellen beim Störungsmanagement

  • Dr. Harald JUNG (Ingenieurgesellschaft Zuverlässigkeit und Prozessmodellierung, Dresden)

Analyse, Prognose und Optimierung von RAMS und LCC: Flexible Software-Tools im praktischen Einsatz (Anforderungen, Schnittstellen, Erfahrungen im Bahnsektor)

ABSCHLUSSDISKUSSION (Referentenpanel, Moderation: N.N.)

Sicherung der wesentlichen Tagungsergebnisse sowie Ausblick und Perspektiven:

Welche Kriterien muss die Software für die „Bahn der Zukunft“ erfüllen?

Zum Abschluss (optional): Mittagessen & Fachausstellung & Networking

  • Bahn-SOFTWARE 2010

FACHAUSSTELLUNG mit Software-Demonstration und Poster-Session folgender Unternehmen:

  • >>> hier könnte Ihr Firmenname stehen
  • Firmenname Ihrer WETTBEWERBER
  • Firmenname Ihrer GESCHÄFTSPARTNER

Interesse? Nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf!

>>> IFV BAHNTECHNIK e.V.

>>> Tel. 030 31421698 (Hr. Schulz)

>>> sponsoring-partner@ifv-bahntechnik.de

Tagungshomepage >>> www.ifv-bahntechnik.de/bahn-software

WILLKOMMEN!
AKTIVITÄTEN


1. INFORMIEREN Sie sich über den IFV BAHNTECHNIK e.V.



2. ABONNIEREN Sie den kostenlosen Informationsdienst zur Bahn- und Verkehrstechnik an



3. RESERVIEREN Sie die relevanten Termine für Tagungen oder Workshops im Terminkalender



4. REGISTRIEREN Sie sich unverbindlich als Tagungsteilnehmer bei Fachtagungen, Symposien, Workshops oder Seminaren



5. REAGIEREN Sie auf neue Ausschreibungen und Aufrufe zur aktiven Beteiligung (call for papers / call for presentations)



6. MELDEN Sie einen Vortrag oder Workshop als REFERENT an.



7. BEANTRAGEN Sie die Mitgliedschaft im Verein und fördern Sie die satzungsmäßigen Ziele. Vereinsmitglieder profitieren von attraktiven Sonder-Konditionen bei Veranstaltungen, Forschungsprojekten und Mitgliederservices.
  • Mitgliedsantrag für natürliche Personen (ma.pdf)
  • Mitgliedsantrag für juristische Personen (ffk.pdf)



8. PROFILE von Bahntechnik-FIRMEN und Bahntechnik-EXPERTEN finden Sie hier: 



9. LESEN Sie die Fachliteratur aus der Schriftenreihe BAHNTECHNIK



10. KONTAKTIEREN Sie den Vereinsgeschäftsführer, wenn Sie Fragen zum Verein oder zu den Vereinsaktivitäten haben sollten.






Weitere AKTIVITÄTEN: 









.

Terminfahrplan (Timetable.pdf)

Aktuelle Terminübersicht zum Download 

>>> timetable.pdf DOWNLOAD >>> timetable.pdf 


>>> DOWNLOAD >>> timetable.pdf

Download >>> IFV-Timetable.pdf DOWNLOAD >>> timetable.pdf 



.

#InnoTrans2016





.


.

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie einfach mit uns KOKTAKT auf!
Ihre ANSPRECHPARTNER beim IFV:


IFV – Quicklinks

.


.

.


.

.


.


.


.


.


  • Relevante NORMEN für die Bahntechnik
  • Bahntechnik-Produkte
  • Bahntechnik-Hersteller
  • Technische Spezifikationen (Nachweise)
  • PRODUKTE-und-NORMEN.de

.


.


.


.

.


IFV Bahntechnik e.V.

IFV BAHNTECHNIK e.V.

Informationsdienst Bahntechnik
NACHRICHTEN
NETWORKING 4.0

Bahntechnik-Termine.info




   Terminvorschau Bahntechnik

   DOWNLOAD >>> timetable.pdf

Download >>> IFV-Timetable.pdf DOWNLOAD >>> timetable.pdf 






www.Bahntechnik-Termine.info




twitter @bahntechnik

Alle Bahntechnik-Tweets finden Sie auf einen CLICK >>> twitter.com/bahntechnik