Mitglieds-

antrag

HIER (pdf)

Werden Sie Mitglied im IFV Bahntechnik eV
  • Informationsdienst Bahntechnik: 0 Euro
  • Ordentliche Mitgliedschaft: 36 Euro
  • Fördernde Mitgliedschaft: 365 Euro
ThinkTank 
BAHN DIGITALISIERUNG 

April

2018

19. Intensiv-Seminar BAHN-AKUSTIK an der Technischen Universität Berlin
BAHN-AKUSTIK 2018
Berlin, 11. - 13. April 2018

Juni

2018

19. Internationale Expertentagung
BAHNTECHNISCHE ZULASSUNG von Bahn-Infrastruktur und Schienen-Fahrzeugen
TSI 2018
Berlin, 07. - 08. Juni 2018

Save the date!

4. Innovationsforum 

IFV-INNOVATION-DAY 

14. Dezember 2018


5. + 6. Juli
2018
BAHN INSTANDHALTUNG 

Berater-Zertifikat

BERATER-ZERTIFIZIERUNG

Certified-Consultant.com


CONSULTING-ACADEMY 

for Railway Consultants

>>> 28. / 29. Mai 2018 <<<

MANAGEMENT-TRAINING
speziell für Fach- und Führungskräfte
der Bahn- und Verkehrsbranche

Frühzeitig

anmelden!

FÖRDERMITTELINFORMATIONSTAG

Information und Beratung für neue 

Forschungsprojekte der Bahn- und Verkehrstechnik (an der TU Berlin)


Save the date!

InnoTrans 2018 

IFV-MEETING-POINT

Halle 7.c


Februar

2019

Intensiv-Seminar
RAIL-SIMULATION 2019
Bielefeld, 05. - 06. Februar 2019

www.ifv-bahntechnik.de/rail-simulation

Termin-änderung

2019 !!!

6. Internationales Fachsymposium
Bahn-Lärm-Analyse und Lärm-Reduzierung
RAIL-NOISE 2019
TERMINVERSCHIEBUNG auf 2019 !!!

Termin-

Vorschau

Weitere Termine stehen im 
IFV-TERMINFAHRPLAN

IFV-TIMETABLE 


Sie befinden sich im ARCHIV der IFV-Nachrichten (Stand 30.12.2018) – Dieses Archiv wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte gehen Sie zur NEUEN Internetseite des IFV Bahntechnik e.V.!
IFV BAHNTECHNIK e.V.
NEUE HOMEPAGE des IFV Bahntechnik e.V. www.ifv-bahntechnik.de

2013

[Berlin, 28.05.2013]

Bereits heute wurde der aktuelle Ausschreibungsinformationsdienst des IFV BAHNTECHNIK e.V. für Juni 2013 veröffentlicht.

.

In der Juni-Ausgabe des CALL-FOR-PAPERS werden folgende Tagungen ausgeschrieben:

  • FIRE-SAFETY 2013
  • BAHN-KLIMATECHNIK 2013
  • RAIL-NOISE 2013
  • URBAN-MOBILITY 2013
  • CONSULTING-COMPETENCE-ACADEMY 2013

.

Das Übersichtsblatt steht unter der Adresse  >>>  call.pdf  zum Download bereit.

 

 

  • 13.
    Expertentagung zur Bahntechnischen Zulassung in Deutschland und
    Europa: 
  • TSI-Symposium 2013

 

TSI 2013

 

 

 

.

Tagungstermin:
20. – 21. Juni 2013 

Tagungsort:
****-Hotel in Berlin

Anmeldeformular TSI 2013: prospekt.pdf

Anmeldeschluss:
10. Juni 2013

.

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

An Bahntrassen soll es leiser werden

Leidgeplagte Anwohner an Bahntrassen wissen, wie es ist, wenn täglich Züge am Fenster vorbeirauschen. Diese Lärmbelästigung soll nun per Gesetz eingedämmt werden. Das betrifft Fernzüge genauso wie Straßenbahnen.

Bei neuen Bauvorhaben für Bahntrassen gelten von 2015 an strengere Lärmvorgaben zum Schutz der Anwohner. Nach dem Bundestag billigte am Freitag auch der Bundesrat einen Kompromiss des gemeinsamen Vermittlungsausschusses. Demnach fällt ein bisheriger Lärmbonus zum 1. Januar 2015 weg, der den Bau von Schienenprojekten im Vergleich zur Straße begünstigt.

Dem „Schienenbonus“ zufolge werden Lärmschutzmaßnahmen an Gleisen bisher erst vorgeschrieben, wenn der Pegel für Straßenlärm um fünf Dezibel überschritten wird. Ursprünglich sollte der Bonus ab voraussichtlich 2016 wegfallen. Für Stadt- und Straßenbahnen soll noch eine Übergangsfrist bis 2019 gelten.

 

Quelle: www.focus.de/immobilien/mieten/bundesrat-billigt-gesetz-zum-laermschutz-an-bahntrassen-soll-es-leiser-werden_aid_979253.html [Zugriff am 03.05.2013, 13:40]

[Graz, 08. April 2013]

 

Prof. Dr. VEIT wurde während der 41. Schienenfahrzeugtagung in Graz in den WISSENSCHAFTLICHEN FACHBEIRAT des Interdisziplinären Forschungsverbundes Bahntechnik e.V. (IFV) berufen.

 

(v.l.n.r.) E. SCHULZ (IFV-Geschäftsführer), Prof. Dr. P. VEIT (TU Graz); S. BÜHLER (IFV-Vorstandsmitglied)

 

 

Prof. Dr. Veit leitet das Institut für Eisenbahnwesen und Verkehrswirtschaft an der TU Graz.

>>> http://portal.tugraz.at/portal/page/portal/TU_Graz/Einrichtungen/Institute/Homepages/i2110

 

 


 

Weiterführende Informationen zum FACHBEIRAT bzw. zum IFV BAHNTECHNIK e.V.

 


 

Copyright (c) 2013 – www.ifv-bahntechnik.de

 

The second international symposium RAIL-AERODYNAMICS 2013 will take place in Berlin

15 + 16 + 17 May 2013 —> SAVE THE DATE of the THREE day symposium!

 

RAIL AERODYNAMICS 2013 - http://www.railway-network.info/aerodynamics

 

More Information: >>> www.railway-network.info/aerodynamics

[Berlin, 22.03.2013]

Der INTERDISZIPLINÄRE Auftrag des IFV BAHNTECHNIK e.V. umfasst auch die Beschäftigung mit JURISTISCHEN Fragestellungen. Mit dem neuen Weiterbildungsprogramm BAHN-RECHT wurde ein hochwertiges Seminarprogramm für BAHNRECHTLICHE FRAGESTELLUNGEN angeboten.

 

>>> Seminarprospekt / Inhaltsverzeichnis: >>> BAHN-RECHT-2013_prospekt.pdf

.

Referententeam BAHN-RECHT-2013: Prof. Dr.-Ing. Urs KRAMER, Ana COSOVIC (v.r.n.l.) von der Universität Passau

.

Unter Leitung von Prof.Dr. Urs KRAMER von der Universität Passau sowie Frau A. COSOVIC (Wiss. Mitarbeiterin) wurde im März 2013 ein anspruchsvolles Fachprogramm abgearbeitet:

  • I. Einführung, Vorstellung und Überblick
  • II. Grundlagen des Bahnrechts: Die Entwicklungen im Bereich des europäischen und deutschen Eisenbahnrechts
  • III. Eisenbahnunternehmen
  • IV. Planung, Beginn und Ende einer Eisenbahninfrastruktur
  • V. Das Eisenbahnrecht im Spiegel der aktuellen Rechtsprechung (Fallbeispiele)
  • VI. Seminarabschluss, offene Fragen und Ausblick

.

Das Seminar umfasste Vorträge zu den GRUNDLAGEN des Bahn-Rechts sowie ausführliche Erläuterung von Praxisfällen aus der laufenden RECHTSPRECHUNG:

  • Netzzugang zu Gleisen im Rangierbahnhof [VG Köln vom 14.11.2012 – Az.: 18 L 1452/12; OVG Nordrhein-Westfalen vom 28.01.2013 – Az.: 13 B 1296/12]
  • Nutzungsbedingungen für Serviceleistungen [BVerwG vom 13.06.2012 – Az.: 6 C 42/10; veröffentlicht in NVwZ 2012, 1541–1547]
  • Zuglängenfaktor [VG Köln vom 15.06.2012 – Az.: 18 L 547/12]
  • Linienzugbeeinflussung als Netzzugangskriterium [OVG Nordrhein-Westfalen vom 06.06.2012 – Az.: 13 B 291/12; veröffentlicht in N&R 2012, 240]
  • Umfang der Verantwortung des Trassenbestellers bei Beteiligung eines anderen Eisenbahnverkehrsunternehmens an der Zugfahrt [VG Köln, vom 26.08.2011]
  • Finanzielle Leistungsfähigkeit eines Eisenbahninfrastrukturunternehmens [VG Mainz vom 15.08.2012 – Az.: 3 K 945/11.MZ; veröffentlicht in GewArch 2012, 495–499]
  • Zuverlässigkeit eines Eisenbahninfrastrukturunternehmens [OVG Mecklenburg-Vorpommern vom 14.06.2012 – Az.: 1 L 91/11; veröffentlicht in NJW-RR 2013, 46–48]
  • Anlasslose Auskunftserhebung der Eisenbahnaufsichtsbehörde [BVerwG vom 07.12.20011 – Az.: 6 C 39/10; veröffentlicht in DVBl. 2012, 303–305]

.

Die Seminarteilnehmer lobten das Seminarkonzept und die Durchführung.

.

.

.

AUSBLICK:

Das nächste Seminar BAHN-RECHT wird voraussichtlich im APRIL 2014 angeboten – am Tagungsort PASSAU.

Der IFV BAHNTECHNIK wird die Kooperation mit Prof. Dr. Kramer fortsetzen und weitere Veranstaltungen aus dem umfangreichen Themengebiet des ÖFFENTLICHEN RECHTS anbieten. Mitglieder des IFV können gerne „WUNSCHTHEMEN“ bei der Vereinsgeschäftsstelle einreichen – das geht ganz einfach formlos per E-mail an office(at)ifv-bahntechnik.de !

.

.

Der Interdisziplinäre Forschungsverbund Bahntechnik informiert über Fachveranstaltungen der Bahn- und Verkehrstechnik, die für den Planungszeitraum 2013 – 2017 vorgesehen sind.

Die Terminvorschau wird monatlich aktualisiert und ergänzt.

Die März-Ausgabe des Timetables steht unter folgender Adresse zum Download bereit:

>>> www.ifv-bahntechnike.de/timetable.pdf

 

Was wurde neu in das Veranstaltungsprogramm aufgenommen?

 

  • 19.07.2013   BAHN-BUSINESS (Management-Methoden, Business-Effizienz) >>>Teilnehmer können sich ab sofort für diesen eintätigen „Chef-Workshop“ anmelden: www.ifv-bahntechnik.de/weiterbildung

 

  • 23. – 24.01.2014   RAIL-IT 2014: Internationales Fachsymposium für Hardware, Software, Interfaces im Bereich der Bahn- und Verkehrstechnik. >>> Für das III. Symposium zur Informationstechnologie im Verkehrssektor können sich Referenten für einen Vortrag (30 Min.) bzw. für die Leitung eines Workshops (45 Min.) anmelden. >>> www.ifv-bahntechnik.de/referentenanmeldung

 

 

[Berlin, 22.02.2013]

.

Der Tagungsband  „PASSIVE SAFETY 2013“ dokumentiert auf rd. 330 Seiten die wesentlichen Fachbeiträge des 9. internationalen Fachsymposiums zur Bahn-Sicherheit bei Schienenfahrzeugen, die am 21. und 22. Februar 2013 in Berlin stattgefunden hat.

 

  • Proceedings of the 9th International Symposium on Passive Safety of Rail Vehicles PASSIVE SAFETY 2013 – Passive Safety and Safe Interiors
  • Farbdruck, gebunden, ca. 330 S., zahlreiche Abbildungen und Tabellen
  • ISBN: 978-3-940727-36-7
  • PREIS: 160,00 Eur incl. MwSt
  • Verlag: Interdisziplinärer Forschungsverbund Bahntechnik
  • Bestellformular: www.ifv-bahntechnik.de/literatur.pdf

 

HINWEISE zum Bezug der Tagungsdokumentation in gedruckter Form: Der im hochwertigen Colorprint-Verfahren hergestellte Tagungsband kann im Buchhandel oder DIREKT beim Verlag bestellt werden.

Bei Direktbestellungen erfolgt der Versand innerhalb von Deutschland KOSTENFREI für den Besteller.

 

.

 

Das OFFIZIELLE FOTOALBUM vom 9. Symposium PASSIVE SAFETY wurde unter folgender Internetadresse veröffentlicht:

START WEB-ALBUM >>> http://www.railway-network.eu/fileserver/photoalbum/passive-safety-2013

 

.

 

More Information >>> Conference Website PASSIVE SAFETY 2013:

>>> www.railway-network.info/passive-safety-2013

 

.
PASSIVE SAFETY 2013 - EXHIBITION PARTNER

PASSIVE SAFETY 2013 - EXHIBITION PARTNER

PASSIVE SAFETY 2013 - EXHIBITION PARTNER

PASSIVE SAFETY 2013 - EXHIBITION PARTNER

 

.

More Information >>> Conference Website PASSIVE SAFETY 2013:

>>> www.railway-network.info/passive-safety-2013

 

[Mainz, 28.02.2013]

Dr. Georg SPECK wurde anläßlich des vom IFV organisierten Kompetenznetzes BAHN-INFRASTRUKTUR (Expertentreffen Bahnübergangstechnik) in Mainz in den POLITISCH / GESELLSCHAFTLICHEN FACHBEIRAT des Interdisziplinären Forschungsverbundes Bahntechnik e.V. (IFV) berufen.

 

(v.l.n.r.) Dr. G. SPECK (ISIM), E. SCHULZ (IFV)

.

Herr Dr. SPECK ist für das Ministerium des Innern, für Sport und Infrastruktur (ISIM) des Bundeslandes Rheinland-Pfalz tätig – zuständig für Schnienenverkehr, ÖPNV.

>>> www.isim.rlp.de

 


 

Weiterführende Informationen zum FACHBEIRAT bzw. zum IFV BAHNTECHNIK e.V.

 


 

Copyright (c) 2013 – www.ifv-bahntechnik.de

 

[Berlin, Hamburg, 02/2013]

KCW GmbH, ein Beratungsunternehmen mit dem Schwerpunkt Strategie- und Managementberatung für öffentliche Dienstleistungenmit Sitz in Hamburg und Berlin ist neues Mitglied im IFV Förderkreis.

IFV-Geschäftsführer Schulz begrüßt den Beitritt von KCW: „Mit KCW GmbH  wird das IFV-Firmennetzwerk um ein erstklassiges Beratungsunternehmen verstärkt, dessen Dienstleistungsportfolio hervorragend geeignet ist, um Verkehrsunternehmen nach vorne zu bringen. Der IFV schätzt schon seit langer Zeit die interdisziplinär ausgerichtete Beratungstätigkeit von KCW mit dem Themenfokus straßen- und schienengebundener öffentliche Verkehr. Die Aufnahme in den IFV-Firmenförderkreis war daher ein konsequenter Schritt.“

.

Unternehmensprofil:

  • Gegründet 1998 in Hamburg als „Kompetenz Center Wettbewerb“ des Hamburger Verkehrsverbundes – gemeinsam mit anderen Verkehrsverbünden
  • 45 festangestellte Mitarbeiter  aus verschiedenen Fachdisziplinen: Ökonomen, Juristen, Planer, sowie Sozial- und Naturwissenschaftler

Dienstleistungen:

  • Kerngeschäft: umfassende Beratung zu ÖPNV-Themen (Nah- und Fernverkehr)
  • Daneben berät KCW zu Themen der Daseinsvorsorge, etwa der Ver- und Entsorgung oder der Sicherung einer finanzierbaren Infrastruktur.
  • Kunden: Kommunen, Aufgabenträger des öffentlichen Verkehrs, Verkehrsverbünde und Ministerien.
  • KCW begleitet bei allen relevanten Aspekten ihrer öffentlichen Aufgaben, wobei neben wirtschaftlicher Effizienz auch soziale, politische und rechtliche Belange berücksichtigt werden.

.

Beratungsgebiete – mit umfangreichen Referenzen: 

  • ÖPNV-Organisation
  • Bahn-Markt
  • Vergabe und Genehmigungen
  • Privatisierung
  • Öffentliche Infrastruktur
  • Finanzierung, Public-Private Partnership (PPP)
  • Tarif und Vertrieb
  • Qualitätssteuerung
  • Verkehrsplanung
  • Umwelt

 

 

.

.

 

Fortschritte im Lokomotivbau erlauben neue Antriebslösungen und erweitern damit den Einsatzbereich dieser Fahrzeuge. Hierbei spielt der Stromrichterzwischenkreis eine zentrale Rolle. Er wirkt als gemeinsame Schnittstelle zu verschiedenen Energiequellen und -senken. Damit können in einer elektrischen Lokomotive weitere Traktionsarten untergebracht werden, u.a. mit zusätzlichen Dieselaggregaten, Batterien, Brennstoffzellen usw. Zudem kann eine einzelne große Dieselmaschine durch mehrere kleinere ersetzt werden. Damit ergeben sich wesentliche Vorteile in Energiekosten und im Unterhalt.

 

Dr. sc. tech. ETH Janis Vitins, Direktor Marketing und Produktplanung bei Bombardier Locomotives erwartet in den nächsten Jahren in der Lokomotiventwicklung verschiedene Paradigmenwechsel.

 

Die Veranstaltung findet am Montag, dem 04. Februar 2013 um 18:00 Uhr (s.t.) im Raum SG-12 204 auf dem Severingelände der Technischen Universität Berlin (Salzufer 19, Berlin-Charlottenburg) statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

[Berlin, Graz, Wien]

Der Förderkreis des IFV BAHNTECHNIK e.V. wurde um zwei kompetente Unternehmen aus Österreich erweitert.

.

NextSense GmbH aus Graz

Weitere Informationen >>> www.ifv-bahntechnik.de/nachrichten/nextsense

.

.

Industriewaggon GmbH aus Wien

Weitere Informationen >>> www.ifv-bahntechnik.de/nachrichten/industriewaggon

.


.

 

 

 

 

Am Freitag, 22. März 2013 wird erstmalig in Deutschland das IFV-Intensiv-Seminar „BAHN-RECHT“ stattfinden.

Es handelt sich um einen eintägigen Lehrgang, der (nahezu) alle derzeit für den Bahnsektor relevanten Gesetze einbezieht und auch die aktuelle Rechtsprechung berücksichtigt. In interaktiv gestalteten Vorträgen werden die vom Seminarleiter Prof. Dr. KRAMER vorbereiteten Rechtsgebiete präsentiert und von den Seminarteilnehmern in Frage- und Diskussionsrunden bzw. Übungen vertieft. Die Themenauswahl für das Seminar orientiert sich an den aktuell „brennenden“ Rechtsthemen.

Die Grundlagen der im Programm ausgewiesenen Rechtsgebiete werden zunächst durch Einführungsvorträge umfassend dargestellt. Zur Vertiefung werden aktuelle Fälle aus der laufenden Rechtsprechung herangezogen, wodurch ein besonderes Augenmerk auf die derzeit „herrschende Meinung“ bezüglich der Interpretation von Rechtsnormen gelegt wird. Die Seminarteilnehmer haben während des Seminars ausreichend Gelegenheit, Fragen zu stellen.

Sie sollten dabei sein, wenn es um Bahn-Recht geht.

 

www.ifv-bahntechnik.de/bahn-recht

.

 

SEMINARINHALTE BAHN-RECHT 2013:

 

I. Grundlagen des Bahnrechts:

Die Entwicklung im Bereich des europäischen und deutschen Eisenbahnrechts

–         Überblick über die Eisenbahnpakete

–         Änderungstendenzen in Deutschland

–         Der aktuelle Stand im Bereich der Eisenbahnregulierung

–         Das geplante Regulierungsgesetz

 

II. Eisenbahnunternehmen

–         Die erweiterte Sicherheits­verantwortung der Eisenbahn­unternehmen

–         Pflichten bezüglich ECM

–         Sicherheitsbescheinigung und Sicherheitsgenehmigung

 

III. Eisenbahninfrastruktur

–         Der Erhalt von knapper Eisenbahninfrastruktur

–         Stilllegung von Strecken

–         Reduzierung von Kapazitäten

–         Aufgabe von Serviceeinrichtungen

 

IV. Das Eisenbahnrecht im Spiegel der aktuellen Rechtsprechung (Fallbeispiele)

–         Höhe der Netznutzungsentgelte (Trassen- und Stationspreise)

–         Zugangsanspruch zu Strecken und Serviceeinrichtungen

–         Umfang der Verantwortung des Trassenbestellers für „seinen“ Zug

–         Voraussetzungen der Betriebsgenehmigung für Infrastruktur

–         Befugnisse der Aufsichtsbehörden

 

Seminarabschluss

–         Fragerunde / Abschlussdiskussion

–         Übergabe der Teilnehmerurkunden

–        Optional: Einzelgespräche

.

.

.

Seminarleitung / Referententeam:

 

Programminformation und Anmeldeformular zum Download >>> prospekt.pdf 

Anmeldeschluss 08.03.2013

Tagungshomepage: www.ifv-bahntechnik.de/bahn-recht

 

WILLKOMMEN
AKTIVITÄTEN


1. INFORMIEREN Sie sich über den IFV BAHNTECHNIK e.V.



2. ABONNIEREN Sie den kostenlosen Informationsdienst zur Bahn- und Verkehrstechnik an



3. RESERVIEREN Sie die relevanten Termine für Tagungen oder Workshops im Terminkalender



4. REGISTRIEREN Sie sich unverbindlich als Tagungsteilnehmer bei Fachtagungen, Symposien, Workshops oder Seminaren



5. REAGIEREN Sie auf neue Ausschreibungen und Aufrufe zur aktiven Beteiligung (call for papers / call for presentations)



6. MELDEN Sie einen Vortrag oder Workshop als REFERENT an.



7. BEANTRAGEN Sie die Mitgliedschaft im Verein und fördern Sie die satzungsmäßigen Ziele. Vereinsmitglieder profitieren von attraktiven Sonder-Konditionen bei Veranstaltungen, Forschungsprojekten und Mitgliederservices.
  • Mitgliedsantrag für natürliche Personen (ma.pdf)
  • Mitgliedsantrag für juristische Personen (ffk.pdf)



8. PROFILE von Bahntechnik-FIRMEN und Bahntechnik-EXPERTEN finden Sie hier: 



9. LESEN Sie die Fachliteratur aus der Schriftenreihe BAHNTECHNIK



10. KONTAKTIEREN Sie den Vereinsgeschäftsführer, wenn Sie Fragen zum Verein oder zu den Vereinsaktivitäten haben sollten.






Weitere AKTIVITÄTEN: 









.

Terminfahrplan (Timetable.pdf)

Aktuelle Terminübersicht zum Download 

>>> timetable.pdf DOWNLOAD >>> timetable.pdf 


>>> DOWNLOAD >>> timetable.pdf

Download >>> IFV-Timetable.pdf DOWNLOAD >>> timetable.pdf 



.

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie einfach mit uns KOKTAKT auf!
Ihre ANSPRECHPARTNER beim IFV:


.

.

.

.

.

.

.

.

  • Relevante NORMEN für die Bahntechnik
  • Bahntechnik-Produkte
  • Bahntechnik-Hersteller
  • Technische Spezifikationen (Nachweise)
  • PRODUKTE-und-NORMEN.de

.

.

.

.

.

Wo sind die AUKTUELLEN Nachrichten vom IFV?

HIER finden Sie die NEUE Internetseite des IFV Bahntechnik e.V.!

IFV BAHNTECHNIK e.V.

NEUE HOMEPAGE des IFV Bahntechnik e.V.
www.ifv-bahntechnik.de

Informationsdienst Bahntechnik
NACHRICHTEN
Wichtiger Hinweis!

Dieses Nachrichten-Archiv wird seit 2018 nicht mehr aktualisiert und dient nur noch als ARCHIV!

 

Die NEUEN INTERNETSEITEN des IFV Bahntechnik e.V. finden Sie hier!

 

IFV BAHNTECHNIK e.V.

NEUE HOMEPAGE des IFV Bahntechnik e.V.
www.ifv-bahntechnik.de

IFV Bahntechnik e.V.

IFV BAHNTECHNIK e.V.

twitter @bahntechnik

Alle Bahntechnik-Tweets finden Sie auf einen CLICK >>> twitter.com/bahntechnik



Bahntechnik-Termine.info




   Terminvorschau Bahntechnik

   DOWNLOAD >>> timetable.pdf

Download >>> IFV-Timetable.pdf DOWNLOAD >>> timetable.pdf 






www.Bahntechnik-Termine.info




NETWORKING 4.0