Mitglieds-

antrag

HIER (pdf)

Werden Sie Mitglied im IFV Bahntechnik eV
  • Informationsdienst Bahntechnik: 0 Euro
  • Ordentliche Mitgliedschaft: 36 Euro
  • Fördernde Mitgliedschaft: 365 Euro
ThinkTank 
BAHN DIGITALISIERUNG 

April

2018

19. Intensiv-Seminar BAHN-AKUSTIK an der Technischen Universität Berlin
BAHN-AKUSTIK 2018
Berlin, 11. - 13. April 2018

Juni

2018

19. Internationale Expertentagung
BAHNTECHNISCHE ZULASSUNG von Bahn-Infrastruktur und Schienen-Fahrzeugen
TSI 2018
Berlin, 07. - 08. Juni 2018

Save the date!

4. Innovationsforum 

IFV-INNOVATION-DAY 

14. Dezember 2018


5. + 6. Juli
2018
BAHN INSTANDHALTUNG 

Berater-Zertifikat

BERATER-ZERTIFIZIERUNG

Certified-Consultant.com


CONSULTING-ACADEMY 

for Railway Consultants

>>> 28. / 29. Mai 2018 <<<

MANAGEMENT-TRAINING
speziell für Fach- und Führungskräfte
der Bahn- und Verkehrsbranche

Frühzeitig

anmelden!

FÖRDERMITTELINFORMATIONSTAG

Information und Beratung für neue 

Forschungsprojekte der Bahn- und Verkehrstechnik (an der TU Berlin)


Save the date!

InnoTrans 2018 

IFV-MEETING-POINT

Halle 7.c


Februar

2019

Intensiv-Seminar
RAIL-SIMULATION 2019
Bielefeld, 05. - 06. Februar 2019

www.ifv-bahntechnik.de/rail-simulation

Termin-änderung

2019 !!!

6. Internationales Fachsymposium
Bahn-Lärm-Analyse und Lärm-Reduzierung
RAIL-NOISE 2019
TERMINVERSCHIEBUNG auf 2019 !!!

Termin-

Vorschau

Weitere Termine stehen im 
IFV-TERMINFAHRPLAN

IFV-TIMETABLE 


Sie befinden sich im ARCHIV der IFV-Nachrichten (Stand 30.12.2018) – Dieses Archiv wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte gehen Sie zur NEUEN Internetseite des IFV Bahntechnik e.V.!
IFV BAHNTECHNIK e.V.
NEUE HOMEPAGE des IFV Bahntechnik e.V. www.ifv-bahntechnik.de

2014

 

UPDATE: Das Veranstaltungsprospekt wurde überarbeitet.

Lesen Sie das Grußwort der Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks zum IV. Bahnlärmsymposium RAIL-NOISE INFO

 

Information und Einladung: 4. Internationales Symposium zum Thema Bahnlärm und Lärmreduzierung:

Analyse und Reduzierung von Schallemissionen bei Schienenfahrzeugen, der Bahn-Infrastruktur sowie beim Rad-Schiene-Kontakt.

 

 

DOWNLOAD (pdf)

.

  • Tagungstermin: 22. – 23. Mai 2014
  • Tagungsort: Tagungszentrum Berlin 
  • Tagungshotel: Alsterhof, Augsburger Straße 5, 10789 Berlin  
  • Tagungsprogramm: 16 Fachvorträge
  • Konferenzsprache: Deutsch sowie Englisch
  • Rahmenprogramm: Visitenkartenabend am 22. Mai 2014
  • Anmeldeschluss: 16. Mai 2014
  • Tagungshomepage ist online >>> www.ifv-bahntechnik.de/rail-noise

.

!!! Tagungsprospekt zum Download >>>  prospekt.pdf INFO

DOWNLOAD (pdf)

!!! Tagungsprospekt zum Download >>> prospekt.pdf

.

.

#

 

 

[Berlin, ifv]

.

Im April 2014 fand zum 14 Mal das dreitiägige Intensivseminar BAHNAKUSTIK 2014 an der Technischen Universität Berlin statt.

(Veranstaltungsprogramm als PDF-Datei zum DOWNLOAD >>> prospekt.pdf)

.

Das  FOTOALBUM  zeigt einige optische Eindrücke vom Theorieteil unter Leitung von Prof. Dr. Markus HECHT an der TU Berlin sowie von der praktischen Lärmmessung bei der Havelländischen Einsenbahn auf dem Außengelände in Berlin-Spandau.

.

 

.

SEMINARANKÜNDIGUNG!

Das nächst Bahnakustikseminar wird voraussichtlich im April 2015 stattfinden.

  • Ab sofort können VORRESERVIERUNGEN vorgenommen werden >>> www.bahntechnik-netzwerk.info/registrierung
  • Registrierte Teilnehmer erhalten Programm- und Anmeldeinformationen zum nächsten Seminar und können sicher gehen, dass einer der knappen Seminarplätze bereits unverbindlich und kostenlos vorreserviert wurde.

#redaktion@ifv-bahntechnik.de(c)2014-05-12#

 

[Berlin 03/2014]

EURAILSCOUT Inspection & Analysis b.v. wurde in das IFV-Netzwerk kompetenter Unternehmen der Bahntechnik aufgenommen und ist nun Mitglied im Firmenörderkreis des IFV BAHNTECHNIK e.V.
.
.
  • EURAILSCOUT erbringt Dienstleistungen in folgenden Bereichen: 
    • Gleis
    • Schiene
    • Weiche
    • Signal
    • Oberleitung
    • Beratung

.


.

Online-Informationen zum Unternehmen

.


.

Social Media:

[Berlin, 05.03.2014]

 

Der Interdisziplinäre Forschungsverbund Bahntechnik e.V. hat ein umfangreiches Informationsdossier zum Thema SCHIENENGÜTERVERKEHR veröffentlicht.

Die PDF-Datei informiert über aktuell relevante Themen des schienengebundenen Güterverkehrs, der Logistik, Bahn- und Verkehrstechnik sowie der Verkehrspolitik.

>>> DOWNLOAD >>> Informationsdossier.pdf

.

INFORMATIONSDOSSIER SCHIENENGÜTERVERKEHR 2014

 

INFORMATION

 

 

 

 

in-memoriam-Horst-Juergen-Roesgen-2014

Horst-Jürgen RÖSGEN

 

Wir trauern um Diplom-Ingenieur Horst-Jürgen Rösgen, der am 03.02.2014 verstorben ist. Die Nachricht von seinem plötzlichen Tod hat uns tief betroffen gemacht.

Der Interdisziplinäre Forschungsverbund Bahntechnik e.V. verliert mit Horst-Jürgen Rösgen ein engagiertes Vereinsmitglied und langjährigen Wegbegleiter.

Als Gründungsmitglied unseres Vereins hat Horst-Jürgen Rösgen wesentliche Weichenstellungen entscheidend mitgestaltet und war stets ein aktiver Begleiter der Vereinsarbeit.

Als Mitglied im Fachbeirat (Ressort Politik und Gesellschaft) war er ein stets geschätzter Ratgeber für Vorstand und Geschäftsführung.

Zuletzt war Horst-Jürgen Rösgen für den Verein als Rechnungsprüfer tätig und hat den Wandel im Verein immer konstruktiv begleitet.

Horst-Jürgen Rösgen hat sich über viele Jahre im Verein große Wertschätzung und Anerkennung erworben. Für seine langjährige und erfolgreiche Tätigkeit gebühren ihm Dank und Anerkennung weit über die Grenzen des Vereins hinaus. Wir werden seine vielschichtigen Erfahrungen, seine ausgeprägten Networking-Fähigkeiten, seine visionären Ideen und auch seine humorvolle Art schmerzlich vermissen.

Mit den Angehörigen trauern wir um den Verstorbenen, dem wir stets ein ehrendes Andenken bewahren werden.

[Berlin/Elze 2014-02-21]

Waggonbau Graaff GmbH verstärkt ab sofort das Netzwerk kompetenter Unternehmen der Bahntechnik im Förderkreis des IFV BAHNTECHNIK e.V.
.
  • Produkte / Leistungsprogramm: 
    • Kesselwagen
    • Kesselwagen ohne Heizung
    • Kesselwagen mit Heizung und Isolierung
    • Slurry-Waggon
    • Getreidesilowaggons
    • Getreidesilowaggon Tagnoos 898
    • Getreidesilowaggon Tagnpps
    • Marktgerechte Sonderlösungen
    • Komponenten
    • Entwicklung und Konstruktion
    • Umbauten

 .

 

[Berlin, ifv]

.

Im Januar 2014 fand eintätige Intensivseminar TSI in Bonn statt.

.

Das  FOTOALBUM  zur Veranstaltung zeigt die Referenten der Veranstaltung und wurde unter folgendem LINK veröffentlicht:

>>>

.

 

.

TAGUNGSANKÜNDIGUNG – save the date!

Die nächste Expertentagung zum Thema BAHNTECHNISCHE ZULASSUNG (TSI) wird im Juni 2014 in Berlin  stattfinden.

  • Ab sofort können VORRESERVIERUNGEN vorgenommen werden >>> www.bahntechnik-netzwerk.info/registrierung
  • Registrierte Teilnehmer erhalten Programm- und Anmeldeinformationen zum nächsten Termin und können sicher gehen, dass einer der knappen Seminarplätze bereits unverbindlich und kostenlos vorreserviert wurde.

#redaktion@ifv-bahntechnik.de(c)2014-03-12#

 

Im Bahnbereich wird regelmäßig eine Diskussion um Kosten und Nutzen von Sicherheitsvorkehrungen geführt. Dabei geht es im Kern um die Frage, wieviel an „passiver Sicherheit“ benötigt wird, da im Bahnbereich bereits anerkannt hohe Standards auf dem Gebiet der „aktiven Sicherheit“ gelten.

Die Maßnahmen der „aktiven Sicherheit“ umfassen die technischen Einrichtungen (Leit- und Sicherungstechnik etc.), welcher zur VERMEIDUNG von Unfällen dienen.

Der Begriff „passive Sicherheit“ umfasst die technischen Vorkehrungen zur REDUZIERUNG des Ausmaßes von Schäden nach einem Bahnunfall, also Crash-Elemente, Sicherheitszellen, Aufkletterschutzvorrichtungen etc.

.

In der Praxis werden Bahnunfälle wirkungsvoll durch die ausgereiften und bewährten Systeme der aktiven Sicherheit abgewendet. Nur in sehr seltenen Fällen kommt es dennoch zu Bahn-Unfällen, bei denen die technischen Systeme der aktiven Sicherheit versagt haben – in erheblichem Ausmaß stellt sich bei Untersuchungen heraus, dass dabei recht häufig das sog. „menschliche Versagen“ eine nicht unerhebliche Rolle gespielt hat.

Auf „menschliches Fehlverhalten“ sind auch die vielen Unfälle an Bahnübergängen zurück zu führen, bei denen immer wieder Straßenfahrzeuge (PKW, LKW, Omnibusse etc.) zu einem Zeitpunkt den Bahnübergang queren, an welchem der Bahnübergangsbereich eigentlich nur für Schienenfahrzeuge freizuhalten ist, wie durch Signale oder Schranken klar angezeigt wird. Die Tatsache, dass sich Straßenverkehrsteilnehmer zum falschen Zeitpunkt auf dem Bahnübergangsbereich befinden, führt immer wieder zu „brenzligen“ Situationen, bei denen Unfälle vorkommen und nur die eingebauten Systeme der PASSIVEN SICHERHEIT noch helfen können, das Ausmaß an Verletzungen / Personenschäden möglichst zu begrenzen [dies gilt sowohl für das beteiligte Straßenfahrzeug (Airbags etc.) als auch für das Schienenfahrzeug (Crash-Buffer-Elemente etc.)].

Immer wieder kommen auch Unfälle mit „naturgegebener Ursache“ vor (Erdrutsch, Baumfall, Unterspülungen etc.) bei denen die Bahn-Infrastruktur und somit auch die Schienenfahrzeuge betroffen werden, so dass Unfälle passieren können, ohne dass die Vorkehrungen der aktiven Sicherheit überhaupt greifen konnten. 

Jüngstes Beispiel – Samstag, 08. Februar 2014 in Frankreich: Ein herabstürzender Felsbrocken hat in den französischen Alpen einen Zug von den Gleisen gestoßen. Mit gravierenden Folgen: Zwei Menschen kamen in den Trümmern des Zuges ums Leben.

[Unfallbericht (mit Video): www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article124678575/Felslawine-rammt-fahrenden-Zug-in-den-Abgrund.html]

 

Durch solche „naturgegebenen“ Unfälle wird deutlich, dass die Bedeutung von Maßnahmen der PASSIVEN SICHERHEIT im Bahnverkehr kaum hoch genug eingeschätzt werden kann. Der Schutz der Passagiere im Crash-Fall kann – bei aller Wertschätzung der AKTIVEN SICHERHEIT – nur durch ein SICHERHEITSPAKET aus dem Bereich der „passive safety“ gewährleistet werden.

 

 

 

 

Dr.-Ing. Fabian Walf von der DB Netz AG hält im Rahmen des EISENBAHNWESENSEMINARS an der Technischen Universität Berlin einen Vortrag am Fachgebiet Schienenfahrwege und Bahnbetrieb zum Thema: 

Netzkonzeption 2030 bei der DB AG

Eisenbahnwesenseminar an der TU Berlin

 

 

Die DB Netz AG hat im Rahmen des Projektes „Netzkonzeption 2030″ ihre Neu- und Ausbaustrattegie für die Schieneninfrastruktur bis zum Jahr 2030 entwickelt. Ende September wurde sie an das Bundesverkehrsministerium übergeben, um die darin enthaltenen Projekte in den laufenden Prozess der Bundesverkehrswegeplanung einfließen zu lassen.

In seinem Vortrag wird Herr Dr. Walf, der am Fachgebiete Schienenfahrwege und Bahnbetrieb der TU Berlin promovierte, das Projekt und die bisherigen Ergebnisse vorstellen.

Die Veranstaltung findet am Montag, dem 10. Februar 2014 um 18:00 Uhr (s.t.) im Raum H 0107 im Hauptgebäude der Technischen Universität Berlin (Straße des 17. Juni 135, Berlin-Charlottenburg) statt.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

 

 

Aktuelle Stellenangebote des IFV BAHNTECHNIK e.V.

.

  • STUDENTISCHE MITARBEITER/IN (Studierende aller Fachbereiche für Bürotätigkeiten) – ab sofort 
  • ASSISTENT/IN
    • (a) ASSISTENZ DER GESCHÄFTSFÜHRUNG (ohne abgeschlossenes Hochschulstudium) – ab 04/2014
    • (b) ASSISTENZ DER GESCHÄFTSFÜHRUNG (mit abgeschlossenem Hochschulstudium) – ab 03/2014
  • TAGUNGSMANAGER/IN (Organisation von (inter-)nationalen Expertentagungen) – ab sofort
  • TRAINEE-Programm – Dauer: 12 Monate (auf Anfrage) 
  • PRAKTIKA-Programm – Dauer: ca. 3 – 6 Monate (auf Anfrage) 
    • (a) Praktikant/in der Vereinsgeschäftsstelle (Vereinsverwaltung, Büroorganisation)
    • (b) Praktikant/in im Bereich Tagungsmanagement (Tagungsorganisation / Eventmanagement)

.

Bewerben Sie sich JETZT!

Senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen per E-Mail an: >>> [ verwaltung@ifv-bahntechnik.de ]

 

[Berlin, 06.01.2013]

 

Der IFV BAHNTECHNIK e.V. wünscht allen Mitgliedern, Partnern und Förderern

ALLES GUTE für 2014: Gesundheit, Glück und Erfolg mögen Ihre Begleiter sein!

 

Gutes-Neues-Jahr-2014_640px

 

 

Der IFV BAHNTECHNIK e.V. wird sich auch im neuen Jahr für die FÖRDERUNG und WEITERENTWICKLUNG der MODERNEN BAHN- und VERKEHRSTECHNIK engagieren.

An folgenden Terminen können Sie teilnehmen:

 

 

 

WILLKOMMEN
AKTIVITÄTEN


1. INFORMIEREN Sie sich über den IFV BAHNTECHNIK e.V.



2. ABONNIEREN Sie den kostenlosen Informationsdienst zur Bahn- und Verkehrstechnik an



3. RESERVIEREN Sie die relevanten Termine für Tagungen oder Workshops im Terminkalender



4. REGISTRIEREN Sie sich unverbindlich als Tagungsteilnehmer bei Fachtagungen, Symposien, Workshops oder Seminaren



5. REAGIEREN Sie auf neue Ausschreibungen und Aufrufe zur aktiven Beteiligung (call for papers / call for presentations)



6. MELDEN Sie einen Vortrag oder Workshop als REFERENT an.



7. BEANTRAGEN Sie die Mitgliedschaft im Verein und fördern Sie die satzungsmäßigen Ziele. Vereinsmitglieder profitieren von attraktiven Sonder-Konditionen bei Veranstaltungen, Forschungsprojekten und Mitgliederservices.
  • Mitgliedsantrag für natürliche Personen (ma.pdf)
  • Mitgliedsantrag für juristische Personen (ffk.pdf)



8. PROFILE von Bahntechnik-FIRMEN und Bahntechnik-EXPERTEN finden Sie hier: 



9. LESEN Sie die Fachliteratur aus der Schriftenreihe BAHNTECHNIK



10. KONTAKTIEREN Sie den Vereinsgeschäftsführer, wenn Sie Fragen zum Verein oder zu den Vereinsaktivitäten haben sollten.






Weitere AKTIVITÄTEN: 









.

Terminfahrplan (Timetable.pdf)

Aktuelle Terminübersicht zum Download 

>>> timetable.pdf DOWNLOAD >>> timetable.pdf 


>>> DOWNLOAD >>> timetable.pdf

Download >>> IFV-Timetable.pdf DOWNLOAD >>> timetable.pdf 



.

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie einfach mit uns KOKTAKT auf!
Ihre ANSPRECHPARTNER beim IFV:


.

.

.

.

.

.

.

.

  • Relevante NORMEN für die Bahntechnik
  • Bahntechnik-Produkte
  • Bahntechnik-Hersteller
  • Technische Spezifikationen (Nachweise)
  • PRODUKTE-und-NORMEN.de

.

.

.

.

.

Wo sind die AUKTUELLEN Nachrichten vom IFV?

HIER finden Sie die NEUE Internetseite des IFV Bahntechnik e.V.!

IFV BAHNTECHNIK e.V.

NEUE HOMEPAGE des IFV Bahntechnik e.V.
www.ifv-bahntechnik.de

Informationsdienst Bahntechnik
NACHRICHTEN
Wichtiger Hinweis!

Dieses Nachrichten-Archiv wird seit 2018 nicht mehr aktualisiert und dient nur noch als ARCHIV!

 

Die NEUEN INTERNETSEITEN des IFV Bahntechnik e.V. finden Sie hier!

 

IFV BAHNTECHNIK e.V.

NEUE HOMEPAGE des IFV Bahntechnik e.V.
www.ifv-bahntechnik.de

IFV Bahntechnik e.V.

IFV BAHNTECHNIK e.V.

twitter @bahntechnik

Alle Bahntechnik-Tweets finden Sie auf einen CLICK >>> twitter.com/bahntechnik



Bahntechnik-Termine.info




   Terminvorschau Bahntechnik

   DOWNLOAD >>> timetable.pdf

Download >>> IFV-Timetable.pdf DOWNLOAD >>> timetable.pdf 






www.Bahntechnik-Termine.info




NETWORKING 4.0