Mitglieds-

antrag

HIER (pdf)

Werden Sie Mitglied im IFV Bahntechnik eV
  • Informationsdienst Bahntechnik: 0 Euro
  • Ordentliche Mitgliedschaft: 36 Euro
  • Fördernde Mitgliedschaft: 365 Euro
ThinkTank 
BAHN DIGITALISIERUNG 

April

2018

19. Intensiv-Seminar BAHN-AKUSTIK an der Technischen Universität Berlin
BAHN-AKUSTIK 2018
Berlin, 11. - 13. April 2018

Juni

2018

19. Internationale Expertentagung
BAHNTECHNISCHE ZULASSUNG von Bahn-Infrastruktur und Schienen-Fahrzeugen
TSI 2018
Berlin, 07. - 08. Juni 2018

Save the date!

4. Innovationsforum 

IFV-INNOVATION-DAY 

14. Dezember 2018


5. + 6. Juli
2018
BAHN INSTANDHALTUNG 

Berater-Zertifikat

BERATER-ZERTIFIZIERUNG

Certified-Consultant.com


CONSULTING-ACADEMY 

for Railway Consultants

>>> 28. / 29. Mai 2018 <<<

MANAGEMENT-TRAINING
speziell für Fach- und Führungskräfte
der Bahn- und Verkehrsbranche

Frühzeitig

anmelden!

FÖRDERMITTELINFORMATIONSTAG

Information und Beratung für neue 

Forschungsprojekte der Bahn- und Verkehrstechnik (an der TU Berlin)


Save the date!

InnoTrans 2018 

IFV-MEETING-POINT

Halle 7.c


Februar

2019

Intensiv-Seminar
RAIL-SIMULATION 2019
Bielefeld, 05. - 06. Februar 2019

www.ifv-bahntechnik.de/rail-simulation

Termin-änderung

2019 !!!

6. Internationales Fachsymposium
Bahn-Lärm-Analyse und Lärm-Reduzierung
RAIL-NOISE 2019
TERMINVERSCHIEBUNG auf 2019 !!!

Termin-

Vorschau

Weitere Termine stehen im 
IFV-TERMINFAHRPLAN

IFV-TIMETABLE 


Sie befinden sich im ARCHIV der IFV-Nachrichten (Stand 30.12.2018) – Dieses Archiv wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte gehen Sie zur NEUEN Internetseite des IFV Bahntechnik e.V.!
IFV BAHNTECHNIK e.V.
NEUE HOMEPAGE des IFV Bahntechnik e.V. www.ifv-bahntechnik.de

Fachkräftemangel

[Berlin/Düsseldorf, 14.03.2012]

.

Die Situation am Stellenmarkt für qualifizierte Fach- und Führungskräfte verschärft sich in Deutschland von Jahr zu Jahr. Nun wurde ein (vorläufiger) Rekordwert erreicht: 

Die Anzahl der offenen Stellen für Ingenieure überstieg im Auswertungsmonat Februar 2012 zum ersten Mal die Grenze von 100000.

Wie der Verein Deutscher Ingenieure e.V. nach einer Analyse des Arbeitsmarktes für Ingenieure mitteilt, sind derzeit 105700 Stellen unbesetzt. Dies entspricht einem Zuwachs gegenüber dem Vormonat um plus 7,1 Prozent. Die Anzahl der arbeitssuchenden Ingenieure wird mit 18882 beziffert.

.

Dies bedeutet, dass per Saldo für 86818 offene Stellen keine geeignete Person eingestellt werden kann, weil der Arbeitsmarkt „leergefegt“ ist: ein echter Ingenieurmangel von bisher nicht gekanntem Ausmaß!

Dies ist eine Entwicklung mit stark negativen Folgen: Projekte können nicht optimal bearbeitet werden , eine fundierte Einarbeitung von Personal kann nur unzureichend erledigt werden und in einzelnen Firmen wird bereits eine Politik der Auftragsannahmeverweigerung gefahren, „weil kein qualifiziertes Personal verfügbar“ sei.

Aus Sicht des IFV BAHNTECHNIK e.V. ist eine weitere Zunahme der Ingenieurknappheit auf dem Arbeitsmarkt wahrscheinlich – für das Segment Bahntechnik sind die negativen Auswirkungen besonders gravierend.

Der empirische Befund (Anstieg der offenen Stellen steigt bei gleichzeitigem Rückgang der Zahl der Arbeitssuchenden) ist eindeutig und kann u. a. auf folgende Ursachen zurückgeführt werden:

  • Nachfrage: Viele Ingenieure aus relativ geburtenstarken Jahrgängen gehen derzeit in den Ruhestand. Demographische Ursachen führen „automatisch“ zu einer erhöhten Nachfrage auf dem Arbeitsmarkt, um die vakant gewordenen Ingenieur-Positionen wieder zu besetzen.
  • Angebot: Die an der ingenieurfachlichen Ausbildung beteiligten Hochschulen verzeichnen vergleichsweise niedrige Absolventenzahlen in einschlägigen Studienrichtungen. Es muss konstatiert werden, dass sich relativ wenige Studienanfänger in sog. MINT-Studienfächern imatrikulieren. Hohe fachliche Anforderungen während des Studiums begünstigen Studienabrüche. Im Ergebnis werden von den Hochschulen zu wenig qualifizierte Absolventen „geliefert“.

Die vergleichsweise hohen fachlichen Anforderungen im Bereich der Bahntechnik – wo „Denken in komplexen Systemen“ gefragt ist – implizieren lange Einarbeitungszeiten und machen den Wechsel aus benachbarten Fachrichtungen nicht gerade einfach.

Die gesamte Volkswirtschaft – und insbesondere die Bahnbranche – benötigt mehr gut ausgebildete Ingenieure, die in diesem hochgradig anspruchsvollen Segment arbeiten möchten.

.

Wo liegen die möglichen „goldenen Schlüssel“ zur Lösung des Knappheitsproblems am Ingenieurmarkt?

.

1. Quantitative Aspekte (Steigerung der ingenieurfachlich tätigen Personen) 

1.1 Erhöhung der Anzahl der Studienanfänger in relevanten Studienfächern durch Information und Motivation von Schülern bzw. Studienanfängern, die auf der Suche nach zukunftsträchtigen Fachrichtungen sind

1.2 Reduzierung der Studienabbrecherquote durch Verbesserungen bei der Betreuung von Studierenden durch Hochschulen und Partner aus der Industrie (Mentoren- und Coaching-Programme)

1.3 Erleichterung des „nahtlosen“ Übergangs vom Studium in den Beruf – insbesondere durch anspruchsvolle Themen für Studien-, Master- bzw. Diplomarbeiten oder Promotionsprojekte

1.4 Ansprache von bisher nur unzureichend repräsentierten Personengruppen: Beispielsweise Erhöhung der Frauenquote, Ansprache von Personen mit Migrationshintergrund, (Re-)Aktivierung von Personen im fortgeschrittenen Alter

1.5 Reduzierung von „Abwanderung“ in andere Branchen bzw. Förderung der „Zuwanderung“ aus anderen Branchen bzw. Tätigkeitsfeldern

1.6 Reaktivierung von Ruheständlern (z.B. durch innovative Beratungsverträge)

.

2. Qualitative Aspekte (Maßnahmen zur Steigerung der Attraktivität der Arbeitsplätze )

2.1 Anspruchsniveau der Arbeitsinhalte durch einen ausgewogenen Mix von Maßnahmen steigern (Rotation von Aufgaben- und Projekt-Verantwortungen, Augmentierung von Arbeitsinhalten durch Berücksichtigung von interdisziplinären Themenfeldern, Ausdehnung von Aufgaben und Verantwortungsbereichen im Zuge von langfristigen Qualifizierungs- und Karriereprogrammen, die auch mit der jeweiligen Familiensituation abgestimmte Auslandsaufenthalte umfassen können)

2.2 Vergütungsmodelle, die „richtige“ Anreize setzen und eine Abwanderung in deutlich „lukrativere“ Sektoren verhindern

2.3 Weiterbildungsangebote für hard- und soft-skills, also einem Portfolio von fachlicher Weiterbildung (Themenseminare) und Persönlichkeitsentwicklung  (Fähigkeitentraining und Coaching)

2.4 Karriereförderungsprogramme durch systematische Vorbereitung auf Führungsaufgaben (z. B.  Mentoring)

2.5  Steigerung der „Familienfreundlichkeit“ (Organisation von Eltern-Kind-Pausen, Verbesserte „Rückkehr“-Angebote nach Familienpausen oder Sabatticals und Maßnahmen, um während der Familienpause nicht den Kontakt zur Arbeitswelt zu verlieren) und Angbote von flexiblen Arbeitsmöglichkeiten (Teilzeit- und/oder Home-Office-Tätigkeiten)

.

3. Sonstige Aspekte

3.1 Gezielte Ansprache von Alumnis bezüglich eines „Wiedereinstiegs“

3.2 Einführung von effizienzsteigernden Arbeitsverfahren – z.B. produktivere Hard- und Software

3.3 Erkenntnis, dass es auch und gerade in klassischen „Männerberufen“ zukünftig ohne IngenieurINNEN kaum möglich sein wird, die Lücken zu schließen.

 

.

*** Der IFV BAHNTECHNIK e.V. unterstützt Unternehmen, Verbände und Initiativen bei der proaktiven Problemlösung – mit Rat und Tat!

>>> Ansprechpartner / Kontakt

>>> Weiterführende Artikel: Fachkräftemangel

 

#

 

 

86818

[Berlin, 19. Mai 2011]

 

Der beginnende Fachkräftemangel in der Bundesrepublik Deutschland (und auch in anderen vergleichbaren Wirtschaftsräumen) mag vielschichtige Gründe haben. Derzeit sind die Arbeitsmarktexperten über das Ausmaß des Engpasses noch uneinig, was die Zahl der fehlenden „Köpfe“ betrifft. Den vorliegenden Expertisen ist jedoch gemeinsam, dass Fachkräfte in ingenieur- und naturwissenschaftlichen Fachrichtungen immer knapper werden. Damit steigt der Problemdruck – auch in der Bahnbranche.

 

Continue reading

WILLKOMMEN
AKTIVITÄTEN


1. INFORMIEREN Sie sich über den IFV BAHNTECHNIK e.V.



2. ABONNIEREN Sie den kostenlosen Informationsdienst zur Bahn- und Verkehrstechnik an



3. RESERVIEREN Sie die relevanten Termine für Tagungen oder Workshops im Terminkalender



4. REGISTRIEREN Sie sich unverbindlich als Tagungsteilnehmer bei Fachtagungen, Symposien, Workshops oder Seminaren



5. REAGIEREN Sie auf neue Ausschreibungen und Aufrufe zur aktiven Beteiligung (call for papers / call for presentations)



6. MELDEN Sie einen Vortrag oder Workshop als REFERENT an.



7. BEANTRAGEN Sie die Mitgliedschaft im Verein und fördern Sie die satzungsmäßigen Ziele. Vereinsmitglieder profitieren von attraktiven Sonder-Konditionen bei Veranstaltungen, Forschungsprojekten und Mitgliederservices.
  • Mitgliedsantrag für natürliche Personen (ma.pdf)
  • Mitgliedsantrag für juristische Personen (ffk.pdf)



8. PROFILE von Bahntechnik-FIRMEN und Bahntechnik-EXPERTEN finden Sie hier: 



9. LESEN Sie die Fachliteratur aus der Schriftenreihe BAHNTECHNIK



10. KONTAKTIEREN Sie den Vereinsgeschäftsführer, wenn Sie Fragen zum Verein oder zu den Vereinsaktivitäten haben sollten.






Weitere AKTIVITÄTEN: 









.

Terminfahrplan (Timetable.pdf)

Aktuelle Terminübersicht zum Download 

>>> timetable.pdf DOWNLOAD >>> timetable.pdf 


>>> DOWNLOAD >>> timetable.pdf

Download >>> IFV-Timetable.pdf DOWNLOAD >>> timetable.pdf 



.

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie einfach mit uns KOKTAKT auf!
Ihre ANSPRECHPARTNER beim IFV:


.

.

.

.

.

.

.

.

  • Relevante NORMEN für die Bahntechnik
  • Bahntechnik-Produkte
  • Bahntechnik-Hersteller
  • Technische Spezifikationen (Nachweise)
  • PRODUKTE-und-NORMEN.de

.

.

.

.

.

Wo sind die AUKTUELLEN Nachrichten vom IFV?

HIER finden Sie die NEUE Internetseite des IFV Bahntechnik e.V.!

IFV BAHNTECHNIK e.V.

NEUE HOMEPAGE des IFV Bahntechnik e.V.
www.ifv-bahntechnik.de

Informationsdienst Bahntechnik
NACHRICHTEN
Wichtiger Hinweis!

Dieses Nachrichten-Archiv wird seit 2018 nicht mehr aktualisiert und dient nur noch als ARCHIV!

 

Die NEUEN INTERNETSEITEN des IFV Bahntechnik e.V. finden Sie hier!

 

IFV BAHNTECHNIK e.V.

NEUE HOMEPAGE des IFV Bahntechnik e.V.
www.ifv-bahntechnik.de

IFV Bahntechnik e.V.

IFV BAHNTECHNIK e.V.

twitter @bahntechnik

Alle Bahntechnik-Tweets finden Sie auf einen CLICK >>> twitter.com/bahntechnik



Bahntechnik-Termine.info




   Terminvorschau Bahntechnik

   DOWNLOAD >>> timetable.pdf

Download >>> IFV-Timetable.pdf DOWNLOAD >>> timetable.pdf 






www.Bahntechnik-Termine.info




NETWORKING 4.0