[IFV, Berlin, 16.01.2009]

Am 15.01.2009 fand in Berlin ein Seminar mit dem Titel “RECHTLICHE ASPEKTE IM EISENBAHNWESEN” statt. Die Tagung war ein “voller Erfolg” so die Teilnehmerstimmen am Ende eines anstrengenden Seminartages. . Die Referenten (Rechtsanwälte, Vertreter von Eisenbahnunternehmen und Verbändevertreter) trugen AKTUELLE und RELEVANTE Fallbeispiele vor und erläuterten juristische Fallbeurteilungen.

Auf dem Tagungsproramm standen folgende Themenfelder:

* Beraterhaftung bei Werk- und Dienstleistungsverträgen

* Haftungsfragen für Bahnbetreiber (Unfälle mit Personen- oder Sachschaden)

* Sicherungsmanagement und Sicherungsschein (inkl. Nachweise)

* Risikomanagement und Informationsmanagement (Abwehr von Werksspionage)

* Produkt-Haftung (Hersteller und Zulieferindustrie)

Die Teilnehmer kamen aus der Industrie, von Bahnunternehmen sowie aus Ingenieurbüros. Als Nutzwert aus dieser Tagung konnten allgemeine “LEITSÄTZE” als auch praktische “TIPPS” mit nach Hause genommen werden, die gerade für NICHT-JURISTEN wertvolle Hilfestellungen bei der täglichen Arbeit geben. Die Teilnehmer regten an, weitere Themen bei einem Vertiefungsseminar “Rechtliche Aspekte II” zu behandeln. Schließlich wurde überlegt, eine Schieds- und Schlichtungsstelle für die Bahnbranche beim IFV einzurichten.

Weitergehende Informationen zur Tagung, zu Referenten und Vortragsnehmen stehen auf der TAGUNGSHOMEPAGE.

Fragen zum Seminar “RECHTLICHE ASPEKTE” nimmt die Geschäftsstelle des IFV Bahntechnik e.V. gerne entgegen.

[IFV, Berlin, 16.01.2009]

WILLKOMMEN
AKTIVITÄTEN


1. INFORMIEREN Sie sich über den IFV BAHNTECHNIK e.V.



2. ABONNIEREN Sie den kostenlosen Informationsdienst zur Bahn- und Verkehrstechnik an



3. RESERVIEREN Sie die relevanten Termine für Tagungen oder Workshops im Terminkalender



4. REGISTRIEREN Sie sich unverbindlich als Tagungsteilnehmer bei Fachtagungen, Symposien, Workshops oder Seminaren



5. REAGIEREN Sie auf neue Ausschreibungen und Aufrufe zur aktiven Beteiligung (call for papers / call for presentations)



6. MELDEN Sie einen Vortrag oder Workshop als REFERENT an.



7. BEANTRAGEN Sie die Mitgliedschaft im Verein und fördern Sie die satzungsmäßigen Ziele. Vereinsmitglieder profitieren von attraktiven Sonder-Konditionen bei Veranstaltungen, Forschungsprojekten und Mitgliederservices.
  • Mitgliedsantrag für natürliche Personen (ma.pdf)
  • Mitgliedsantrag für juristische Personen (ffk.pdf)



8. PROFILE von Bahntechnik-FIRMEN und Bahntechnik-EXPERTEN finden Sie hier: 



9. LESEN Sie die Fachliteratur aus der Schriftenreihe BAHNTECHNIK



10. KONTAKTIEREN Sie den Vereinsgeschäftsführer, wenn Sie Fragen zum Verein oder zu den Vereinsaktivitäten haben sollten.






Weitere AKTIVITÄTEN: 









.

Terminfahrplan (Timetable.pdf)

Aktuelle Terminübersicht zum Download 

>>> timetable.pdf DOWNLOAD >>> timetable.pdf 


>>> DOWNLOAD >>> timetable.pdf

Download >>> IFV-Timetable.pdf DOWNLOAD >>> timetable.pdf 



.

IFV Bahntechnik e.V.

IFV BAHNTECHNIK e.V.

Informationsdienst Bahntechnik
NACHRICHTEN
NETWORKING 4.0

Bahntechnik-Termine.info




   Terminvorschau Bahntechnik

   DOWNLOAD >>> timetable.pdf

Download >>> IFV-Timetable.pdf DOWNLOAD >>> timetable.pdf 






www.Bahntechnik-Termine.info




twitter @bahntechnik

Alle Bahntechnik-Tweets finden Sie auf einen CLICK >>> twitter.com/bahntechnik